30. September 2016

italienisches Wei├čbrot

italienisches Wei├čbrot
Italienisches Wei├čbrot, wie es sein soll. 
Aussen knusprig und innen fluffig. 
Am Besten einfach nur mit Salz und ├ľl genie├čen.

420g Wasser
1 TL Zucker
15g Hefe
400g Mehl, 550er
280g Semola oder Hartweizengrie├č
20g Oliven├Âl
2,5 TL Salz

Im Thermomix
Wasser und Zucker in den Mixtopf geben, die Hefe hineinbr├Âseln und 3 Min./37°C/Stufe 1 darin aufl├Âsen.
Die restlichen Zutaten zugeben und 4 Min./Teigstufe kneten.

Ohne Thermomix
Warmes Wasser in eine R├╝hrsch├╝ssel f├╝llen.
Zucker zugeben, die Hefe hineinbr├Âseln und unter R├╝hren aufl├Âsen.
Die restlichen Zutaten zugeben und zu einem glatten Teig kneten. Sollte er an den H├Ąnden kleben, noch etwas Mehl zuf├╝gen.

Den Teig in eine Sch├╝ssel geben und zugedeckt 60 Minuten gehen lassen.
Den Backofen auf h├Âchste Stufe vorheizen.
Den Teig auf eine bemehlte Arbeitsfl├Ąche geben, noch einmal duchkneten und zu einem Brotlaib formen.
Brotlaib aufs Backblech oder hei├čen Stein legen, mit Hartweizengrie├č bestreuen, einschneiden und zugedeckt gehen lassen, bis der Ofen die Temperatur erreicht hat.
Das Brot auf der unteren Einschubleiste in den Ofen geben und 10 Minuten backen.
Dann die Temperatur auf 200°C reduzieren und das Brot noch 35 Minuten fertigbacken.





29. September 2016

franz├Âsische Erbsensuppe

franz├Âsische Erbsensuppe
Voil├á, ma petite soupe aux pois.  Bon app├ętit!

200g Sch├Ąlerbsen
2 Zwiebeln
75g Speckw├╝rfel
15g Butterschmalz
3 M├Âhren
1/2 Stange Lauch
1 Lorbeerblatt
600g Wasser
100g Kochsahne
60g Portwein, wei├č
einige Zweige Thymian, abgezupft
2 TL gek├Ârnte Br├╝he
Salz, Pfeffer
8 Scheiben Bacon

Die Erbsen ├╝ber Nacht in Wasser einweichen.

Im Thermomix
Die Zwiebel in den Mixtopf geben und 4 Sek./Stufe 5 zerkleinern.
Speck und Butterschmalz zugeben und 4 Min./Varoma/Stufe 1 anschwitzen.
Die M├Âhre in W├╝rfel schneiden.
Die Erbsen abgie├čen und zusammen mit den M├Âhrenw├╝rfeln , Lauch, Lorbeerblatt und Wasser in den Mixtopf geben und 60 Min./90°C/R├╝ckw├Ąrtslauf, Stufe 2 kochen.
Lorbeerblatt entfernen.
Die H├Ąlfte der Suppe in einen anderen Topf f├╝llen, den Rest 1 Min./Stufe 8 p├╝rieren.
Die unp├╝rierte Suppe wieder in den Mixtopf geben.
Sahne, Portwein, Thymian und Br├╝he zugeben und 30 Sek./R├╝ckw├Ąrtslauf, Stufe 3 vermischen.
Die Erbsensuppe kr├Ąftig mit Salz und Pfeffer abschmecken und eventuell mit etwas Wasser verd├╝nnen.

Ohne Thermomix
Die Zwiebel in feine W├╝rfel schneiden.
Butterschmalz in einem Topf erhitzen und die Zwiebel und den Speck darin auslassen.
Die M├Âhre in W├╝rfel schneiden.
Die Erbsen abgie├čen und zusammen mit den M├Âhrenw├╝rfeln , Lauch, Lorbeerblatt und Wasser in den Topf geben und etwa 60 Minuten kochen.
Lorbeerblatt aus der Suppe fischen.
Die Erbsensuppe kurz p├╝rieren. Sie soll sch├Ân gebunden sein, aber immer noch Gem├╝sest├╝ckchen haben.
Sahne, Portwein, Thymian und Br├╝he zugeben und unterr├╝hren.
Die Erbsensuppe kr├Ąftig mit Salz und Pfeffer abschmecken und eventuell mit etwas Wasser verd├╝nnen.

Den Bacon ohne Fett in einer Pfanne knusprig braten und mit der Suppe servieren



28. September 2016

Lauchgratin

Lauchgratin

Dies ist eins der Lieblingsgerichte meiner Kindheit. Schon damals immer "bitte mit viel Sauce"


70g Gruyere oder anderer Hartk├Ąse
500g Wasser
4 Stangen Lauch
500g Wasser
1 Knoblauchzehe
60g Butter
60g Mehl
50g Kochsud
400g Milch
1 TL gek├Ârnte Br├╝he
3-4 Spritzer Worchestersauce
60g Kochsahne
Saft von 1/2 Zitrone
Pfeffer
Muskat
8 Scheiben gekochten Schinken


Im Thermomix
K├Ąse in den Mixtopf geben, 6 Sek./Stufe 8 zerkleinern und umf├╝llen.
Wasser in den Mixtopf.
Lauchstangen putzen, halbieren und im Varoma 15 Min./Varoma/Stufe 1 garen.
Die Lauchstangen zur Seite stellen.
Das Wasser abgie├čen, dabei aber 50g aufbewahren.
Knoblauch 4 Sek./Stufe 5 zerkleinern.
Butter zugeben und 2 Min./100°C/Stufe 1 auslassen.
Mehl zugeben und 4 Min./90°C/Stufe 1 anschwitzen.
Jetzt den Kochsud, Milch, Br├╝he und die Worchestersauce zuf├╝gen und 10 Min./90°C/Stufe 1 kochen.
50g vom zerkleinerten K├Ąse, Kochsahne und Zitronensaft in die Sauce geben, 30 Sek./Stufe 2 vermischen.
Die Sauce mit Salz, Pfeffer und Muskat herzhaft abschmecken und weitere 2 Min./90°C/Stufe 1 k├Âcheln.

Ohne Thermomix
Die Lauchstangen putzen, halbieren und in etwa 10 Minuten bissfest garen.
In der Zwischenzeit den K├Ąse reiben.
Die Lauchstangen abgie├čen, dabei aber 50g Kochsud aufbewahren.
Die Lauchstangen abtropfen lassen.
Knoblauch in feine W├╝rfel schneiden.
Butter erhitzen und den Knoblauch kurz glasig braten.
Mehl zugeben und unter R├╝hren anschwitzen.
Den Kochsud und die Milch nach und nach, unter R├╝hren, hinzuf├╝gen und aufkochen lassen.
Br├╝he und die Worchestersauce zuf├╝gen und 10 Minuten auf niedriger Temperatur kochen. Dabei immer sch├Ân r├╝hren.
50g vom zerkleinerten K├Ąse, Kochsahne und Zitronensaft in die Sauce geben, mit Salz, Pfeffer und Muskat herzhaft abschmecken und weitere 2 Minuten k├Âcheln.

Backofen auf 200°C Unter-/Oberhitze vorheizen
Die Lauchstangen mit dem Schinken umwickeln und in eine Auflaufform legen.
Die Sauce ├╝ber die Lauchstangen geben, mit dem restlichen K├Ąse bestreuen und 20 Minuten ├╝berbacken.
  • dazu passen frisches Baguette und ein gr├╝ner Salat










Baguette Magique

Baguette Magique

Da f├╝hle ich mich wirklich wie in Frankreich. Krosses Baguette mit weicher Krume

300g Wasser
1/4 Hefew├╝rfel
380g Mehl, 550er
2 TL Salz

Hefe mit dem Wasser in den Mixtopf geben und 2 Min./37°C/Stufe 1 aufl├Âsen.
Mehl und Salz dazugeben und 30 Sek./Teigstufe verkneten.
Den recht fl├╝ssigen Teig in eine Sch├╝ssel mit Deckel geben und 90 Minuten bei Zimmertemperatur gehen lassen.
In der Zwischenzeit den Backofen auf 240°C Hei├čluft vorheizen.
Den Teig auf eine bemehlte Arbeitsfl├Ąche kippen, mit Mehl best├Ąuben und in 3 l├Ąngliche St├╝cke schneiden.
Die Teiglinge in die Baguetteform legen und 25 Minuten backen.

  • der Teig ist wirklich fl├╝ssig und kaum formbar, l├Ąsst sich aber dennoch ganz gut h├Ąndeln
  • das Rezept hat urspr├╝nglich Kukae in der Thermomix Rezeptwelt eingestellt, ich habe es heute zum ersten Mal gebacken und bin so was von begeistert 


27. September 2016

Kokos-Mandel-B├Ąllchen


Kokos-Mandel-B├Ąllchen
Klein, lecker und wirklich schnell gemacht.

1 Tonkabohne
120g Kokosraspel
100g geriebene Mandeln
80g Zucker
300g Mehl
250g Butter
Prise Salz
Kuvert├╝re oder Schokolade

Im Thermomix
Die Tonkabohne in den Mixtopf geben und 10 Sek./Stufe 10 zerkleinern.
Die ├╝brigen Zutaten, bis auf die Kuvert├╝re, zuf├╝gen und 3 Min./Teigstufe kneten.

Ohne Thermomix
Die Tonkabohne reiben.
Alle Zutaten, bis auf die Kuvert├╝re, in einer Sch├╝ssel gut verkneten.

Den Backofen auf 190°C Unter-/Oberhitze vorheizen.
Backblech mit Backpapier belegen.
Aus dem Teig kleine K├╝gelchen formen, nebeneinander aufs Backblech legen und etwa 15 Minuten backen. Die K├╝gelchen sollen sch├Ân hell bleiben.
Kuvert├╝re schmelzen und nach Lust und Laune dekorieren.

  • die Tonkabohnen kommt Ihr im Supermarkt bei den Gew├╝rzen, beim Kr├Ąuterh├Ąndler auf dem Wochenmarkt der in der Apotheke




Bolognese vegetariano


Linguine mit Bolognese vegetariano

Weniger Fleisch muss nicht unbedingt Verzicht bedeuten - schon mal gar nicht, wenn man vor einem Teller k├Âstlich duftender Pasta sitzt.



2 EL Oliven├Âl
500g Pilze (Champtignons, Shitake, Austernpilze)
4 Zweige Thymian
2 EL Balsamico
2 Zwiebeln
2 Knoblauchzehen
20g Oliven├Âl
1 Dose Tomaten, 800g
100g getrocknete Tomaten in ├ľl
1 EL Oregano
1 EL Rosmarin
1 EL Zucker
1 TL Salz
Pfeffer



Im Thermomix
Oliven├Âl in einer Pfanne erhitzen.
Die Pilze putzen, evtl. halbieren, in den Mixtopf geben und 3 Sek./Stufe 4 zerkleinern.
Pilze in der Pfanne sch├Ân dunkel anbraten.
Thymianbl├Ąttchen zu den Pilzen geben, kurz mitbraten und mit Salz und Pfeffer abschmecken.
Die Pilzw├╝rfel mit dem Balsamico abl├Âschen und vom Herd nehmen.
Zwiebel und Knoblauch im Mixtopf 4 Sek./Stufe 5 zerkleinern.
├ľl zugeben und 4 Min./Varoma/Stufe 1 and├╝nsten.
Dosentomaten, getrocknete Tomaten und die Gew├╝rze zugeben, 10 Min./100°C/Stufe 1 kochen.
Die Tomatensauce 10 Sek./Stufe 6 p├╝rieren.
Die Pilze in die Tomatensauce geben und weitere 10 Min./90°C/R├╝ckw├Ąrtslauf, Stufe 1 k├Âcheln.

Ohne Thermomix
├ľl in einem Topf erhitzen.
Zwiebel und Knoblauch im feine W├╝rfel schneiden und and├╝nsten.
Dosentomaten, getrocknete Tomaten und die Gew├╝rze zugeben, 10 Minuten kochen.
Die Tomatensauce mit dem Stabmixer p├╝rieren.
In der Zwischenzeit die Pilze putzen, fein w├╝rfeln und  in einer Pfanne sch├Ân dunkel anbraten.
Thymianbl├Ąttchen zu den Pilzen geben, kurz mitbraten und mit Salz und Pfeffer abschmecken.
Die Pilzw├╝rfel mit dem Balsamico abl├Âschen und vom Herd nehmen.
Die Pilze in die Tomatensauce geben und weitere 10 Minuten k├Âcheln lassen.




26. September 2016

Labskaus nach Tim M├Ąlzer

Labskaus

Einmal probiert, begeistert er nicht nur die Fischk├Âppe sondern auch Landratten und Bergziegen

500g Wasser
600g Kartoffeln, mehligkochend
3 Zwiebeln, 150g
30g Butter
340g Corned Beef
350 g Rote Beete (500g vorgekocht, vakuumiert)
60g Wasser
60g  Gew├╝rzgurkenwasser
1 TL gek├Ârnte Br├╝her
Salz, Pfeffer
8 Eier
etwas Butter f├╝r die Pfanne
150 g Rote Beete
Rollm├Âpse
Gew├╝rzgurken

Im Thermomix
Kartoffeln sch├Ąlen und in St├╝cke schneiden, 500 g Wasser in den Mixtopf geben,
Kartoffeln im Garkorb  30 Min./120°/ Stufe 1 garen.
Garkorb mit den Kartoffeln zur Seite stellen. Mixtopf leeren.
Zwiebeln halbieren und 4 Sek./ Stufe 5 zerkleinern. Butter dazu geben und 3 Min. /100°/ Stufe 1 d├╝nsten.
Corned Beef etwas zerkleinern und 2 Min. /100°/Stufe 1 mitd├╝nsten. Nun die Kartoffeln, die Rote Beete St├╝cke, Wasser, Br├╝he und etwas Gurkenwasser in den Mixtopf geben und mit Hilfe des Spatels 3 Min./100°/Stufe 3 fertig garen. Mit Salz und Pfeffer kr├Ąftig abschmecken.

Ohne Thermomix
Kartoffeln sch├Ąlen, in St├╝cke schneiden und in etwa 25 Minuten weich kochen.
Zwiebeln in feine W├╝rfel schneiden.
Butter in einem Topf erhitzen und die Zwiebeln darin and├╝nsten.
Corned Beef etwas zerkleinern und 2 Minuten mitd├╝nsten.
Rote Beete in W├╝rfel schneiden und mit den Stabmixer p├╝rieren.
Die Kartoffeln mit einer Gabel oder dem Kartoffelstampfer zerdr├╝cken.
Das Kartoffelp├╝ree, das Rote Beete-P├╝ree, Wasser, Br├╝he und etwas Gurkenwasser zu den Zwiebeln geben und etwa 3 Minuten dicklich-cremig einkochen. Mit Salz und Pfeffer kr├Ąftig abschmecken.

W├Ąhrenddessen Spiegeleier braten.
Labskaus auf dem Teller geben, mit je 2 Spiegeleiern belegen und mit Gew├╝rzgurke, Rollmops und restlicher Rote Beete garnieren.

  • beim Arbeiten mit Roter Beete am Besten Einmalhandschuhe tragen 
  • Labskaus war eigentlich ein Seemannsessen - aber nicht wegen der vielen Vitamine darin, sondern weil P├Âkelfleisch damals zur vorgeschriebenen Ration auf Schiffen geh├Ârte und weil die Matrosen das auch ohne Z├Ąhne essen konnten. Die meisten hatte n├Ąmlich keine mehr ­čśÂ     
  • das ist wieder ein Rezept aus dem Buch Heimat * von Tim M├Ąlzer.                                                                   120 Lieblingsgerichte aus ganz Deutschland,  teils entstaubte Klassiker, aber auch ganz neue Rezepte und alles ganz einfach nachzukochen.                   

Hinweis zu *Affiliatelink      Alle mit einem * versehenen Links in meinen Beitr├Ągen, auf meinen Seiten oder auch in der Sidebar f├╝hren zu Amazon-Partnerlinks. Wenn Ihr ├╝ber diesen Link etwas bestellt, erhalte ich eine kleine Provision. F├╝r Euch ergeben sich dadurch keinerlei Nachteile und es ├Ąndert sich selbstverst├Ąndlich auch nichts am Bestellvorgang.  


Buttermilch-Basilikumeis

Buttermilch-Basilikum-Eis

Fruchtig, leichtes Eis aus Buttermilch mit Basilikum und Zitrone - aus der Eismaschine

1 Bio-Zitrone
150g Zucker
120g Wasser
500g Buttermilch
150g saure Sahne
2 St├Ąngel Basilikum

Die Schale der Zitrone  abreiben und auspressen.
Basilikum fein hacken.

Im Thermomix
Den Zitronenabrieb zusammen mit Wasser und Zucker in den Mixtopf geben.
Ohne Messbecher 10 Min./110°C/Stufe 1 sirupartig einkochen lassen.
Mixtopf in den K├╝hlschrank stellen und abk├╝hlen lassen.
Buttermilch, saure Sahne, Zitronensaft und Basilikumbl├Ątter zum Zuckersirup geben und 1 Min./Stufe 3 vermischen.

Ohne Thermomix
Den Zitronenabrieb zusammen mit Wasser und Zucker in einen Topf geben und etwa 10 Minuten einkochen lassen.
Sirup in eine R├╝hrsch├╝ssel f├╝llen und im K├╝hlschrank abk├╝hlen lassen.
Buttermilch, saure Sahne, Zitronensaft und Basilikumbl├Ątter zum Zuckersirup geben und gut vermischen.

Die Eismasse direkt in die Eismaschine geben und diese etwa 30 Minuten arbeiten lassen.
Danach das Eis noch etwa 30 Minuten im den Tiefk├╝hler stellen.

  • das Eis wird nicht ganz so fest. Es ist eher so ne Mischung aus Speiseeis und Sorbet

25. September 2016

Miesmuscheln in Tomatensauce

Muscheln in Tomatensauce
Wir lieben Miesmuscheln - in allen Variationen und dazu am Liebsten ein frisch gebackenes Brot.


3-4 Knoblauchzehen
2 Zwiebeln
1-2 Chilischoten
3 Stangen Staudensellerie
2 M├Âhrchen
2 TL Zucker
4 EL Oliven├Âl
250g Wei├čwein
1 Dose Kirschtomaten
2 Lorbeerbl├Ątter
Pfeffer
1/2 Bund glatte Petersilie, abgezupft
3 Kilo Miesmuscheln



Knoblauch in d├╝nne Scheiben schneiden.
Zwiebel fein w├╝rfeln.
Chilischote in Ringe, Staudensellerie und M├Âhre in Scheiben schneiden.
Das ├ľl in einem gro├čen Topf erhitzen und Knoblauch und Zwiebel darin langsam anbraten.
Der Knoblauch soll weich werden, aber nicht braun.
Das andere Gem├╝se und den Zucker zugeben, anschwitzen und leicht karamellisieren.
Mit dem Wei├čwein abl├Âschen und etwa 5 Minuten einkochen.
Kirschtomaten und Lorbeer dazugeben und zum Kochen bringen.
Die geputzten Miesmuscheln in den Sud geben und etwa 10 Minuten kochen.
Zwischendurch umr├╝hren.
Ordentlich pfeffern und die Petersilienbl├Ąttchen untermischen.

  • bei uns kommt der gro├če Muscheltopf direkt auf den Tisch, jeder hat einen tiefen Teller f├╝r die Muscheln und einen f├╝r die Schalen
  • mit frischem Wei├čbrot servieren und den Sud damit aufstippen




Sir Toby - Honiglik├Âr

Sir Toby
Sugar in the morning, sugar...
Cheerio Miss Sophie, me gal

1 Bio-Orange
200g Wasser
2 Pimentk├Ârner
1 Sternanis
1 Vanilleschote
500g Fl├╝ssighonig
500g Korn

Die Orange mit einem Sparsch├Ąler d├╝nn sch├Ąlen.

Im Thermomix
Das Wasser, die Orangenschale und die Gew├╝rze in den Mixtopf geben, 10 Min/100°C/Stufe1 k├Âcheln.
30 Minuten im Mixtopf ziehen lassen.
Die Fl├╝ssigkeit durch ein Sieb in eine Sch├╝ssel gie├čen und die Gew├╝rze entfernen.
Das Gew├╝rzwasser zur├╝ck in den Mixtopf sch├╝tten, Honig und Korn zuf├╝gen und 5 Sek./Stufe 3 vermischen.

Ohne Thermomix
Das Wasser, die Orangenschale und die Gew├╝rze in den Mixtopf geben und erhitzen (nicht kochen).
Temperatur ausschalten und die Gew├╝rze 30 Minuten im Wasser ziehen lassen.
Die Fl├╝ssigkeit durch ein Sieb in eine gro├če Sch├╝ssel gie├čen und die Gew├╝rze entfernen.
Honig und Korn zuf├╝gen und solange r├╝hren, bis sich der Honig aufgel├Âst hat.

Sir Toby in saubere Flaschen f├╝llen und 6 Wochen k├╝hl ruhen lassen.
Zwischendurch  ab und zu mal sch├╝tteln.



Grie├čflammeri

Grie├čflammeri mit Erdbeersauce

Der beste Grie├čflammeri, den ich je gegessen habe. Fruchtig, nicht so s├╝├č und megafluffig

250g Sahne
2 Blatt Gelatine
250g Milch
1 Prise Salz
5g Vanillezucker
60g Zucker
50g Hartweizengrie├č
60g Orangensaft
Abrieb von 1 Zitrone
Abrieb von 1/2 Orange

Die Sahne mit dem Quirl des Handr├╝hrger├Ąts steif schlagen und k├╝hl stellen.
Die Gelatine in Wasser einweichen.

Im Thermomix
Milch, Salz, Vanillezucker und Zucker in den Mixtopf geben und 3 Min./100°C/Stufe 1 kochen.
Grie├č zugeben, 4 Sek./Stufe 4 vermischen, danach 4 Min./90°C/Stufe 2 kochen.
Etwa 5 Minuten auf 80°C abk├╝hlen lassen.
Die Gelatine ausdr├╝cken, zum Grie├čbrei geben und 4 Min./Stufe 4 aufl├Âsen.
Danach auf 50°C abk├╝hlen lassen.
Orangensaft, Zironen- und Orangenschale und die Sahne zugeben und mit dem Spatel unterheben.

Ohne Thermomix
Milch, Salz, Vanillezucker und Zucker in deinen Topf geben und aufkochen.
Grie├č zugeben, untermischen, danach unter R├╝hren 4 Minuten mitkochen.
Den Grie├čbrei etwa 5 Minuten abk├╝hlen lassen.
Die Gelatine ausdr├╝cken, zum Grie├čbrei geben und unter R├╝hren einige Minuten untermischen
Danach auf 50°C abk├╝hlen lassen.
Orangensaft, Zironen- und Orangensabrieb und die Sahne zugeben und mit dem Spatel unterheben.

Den Grie├čflammeri in kalt ausgesp├╝lte F├Ârmchen geben und mindestens 3 Stunden k├╝hl stellen.

Grie├čflammeri mit Portweinfeigen




24. September 2016

Gigantes Bohnensalat

Gigantes-Salat 


Ein sch├Âner Sattmacher-Salat f├╝r 2-3 Personen.
Als Partysalat kann die Menge problemlos verdoppelt, verdreifacht.... werden.

2 dicke Knoblauchzehen
20g Oliven├Âl
300g Tomaten
1 TL Zucker
1 TL Salz
1 TL Bohnenkraut
Pfeffer
10g Balsamico
1 Dose Gigantes (wei├če Riesenbohnen), 800g
1 Dose Thunfisch
4 Tomaten
1 Zwiebel
1 Bund Rauke
einige Petersilienbl├Ąttchen
Saft von 1-2 Zitronen
Salz, Pfeffer
150g Feta

Im Thermomix
Knoblauch in den Mixtopf geben und 5 Sek./Stufe 4 grob zerkleinern.
Oliven├Âl zuf├╝gen und 3 Min./110°C/Stufe 1 and├╝nsten.
Tomaten vierteln, mir Zucker, Salz, Bohnenkraut, Pfeffer und Balsamico 10 Min./110°C/Stufe 2 kochen.
Danach 10 Sek./Stufe 8 p├╝rieren.

Ohne Thermomix
Knoblauch in feine W├╝rfel schneiden.
Oliven├Âl in einem Topf erhitzen und den Knoblauch darin and├╝nsten (er soll nicht braun werden)
Tomaten vierteln, mir Zucker, Salz, Bohnenkraut, Pfeffer und Balsamico zum Knoblauch geben und etwa 10 Minuten kochen und dann p├╝rieren.

Die Bohnen in ein Sieb geben und absp├╝len.
Den Thunfisch abtropfen lassen.
Die Tomaten waschen und achteln.
Die Zwiebel in feine Ringe schneiden.
Die Rauke mundgerecht zerzupfen.
Den Feta in St├╝cke brechen.
Alles in eine Sch├╝ssel geben, gut vermischen und mit dem Zitronensaft, Salz und Pfeffer herzhaft abschmecken.
Den Feta in St├╝cke brechen und ├╝ber den Salat geben.




Mr. Winterbottom- Gl├╝hweinlik├Âr

Mr. Winterbottom
Well, here we are again, old lovely. You look younger than ever, love. Younger than ever.

Braucht etwas Zeit zum Ziehen

1 Bio-Orange
1 Zitrone
1 Vanilleschote
1 Flasche Rotwein (ich hatte Merlot)
300g Zucker
1 Zimtstange
3 Kapseln Kardamom
3 Nelken
10g Rum (wer hat, aus dem Rumtopf)
500g Korn

Die Orange mit dem Sparsch├Ąler d├╝nn sch├Ąlen.
Orange und Zitrone auspressen.
Die Vanilleschote auskratzen.

Im Thermomix
Rotwein, Zucker, Zimt, Kardamom, Nelken, die Orangenschale und die Vanilleschote mit dem Vanillemark in den Mixtopf geben.
10 Min./100°C/R├╝ckw├Ąrtslauf, Stufe 1 kochen.
Orangensaft und Zitronensaft zugie├čen und danach etwa 30 Minuten im Mixtopf ziehen lassen.
Die Fl├╝ssigkeit durch ein Sieb in eine Sch├╝ssel gie├čen und die Gew├╝rze entfernen.
Fl├╝ssigkeit zur├╝ck in den Mixtopf geben.
Rum und Korn angie├čen und 5 Sek./Stufe 4 vermischen.

Ohne Thermomix
Rotwein, Zucker, Zimt, Kardamom, Nelken, die Orangenschale und die Vanilleschote mit dem Vanillemark in deinen Topf geben, einmal kurz aufkochen.
Orangensaft und Zitronensaft zugie├čen und dann etwa 30 Minuten ziehen lassen.
Die Fl├╝ssigkeit durch ein Sieb in eine Sch├╝ssel gie├čen und die Gew├╝rze entfernen.
Fl├╝ssigkeit zur├╝ck in den Topf geben.
Rum und Korn angie├čen und alles gut verr├╝hren.

Mr. Winterbottom, den Gl├╝hweinlik├Âr sofort in saubere Flaschen f├╝llen.

  • nach 14 Tagen hat Mr. Winterbottom sein volles Aroma erreicht




23. September 2016

Admiral von Schneider - Bierlik├Âr

Admiral von Schneider

Must I say it this year, Miss Sophie? 
Just to please me, James. 
Just to please you. Very good, yes... Sk├ąl!

1 Flasche Schwarzbier, 500g, z.B. K├Âstritzer
1 Flasche Malzbier, 300g
1 Tonkabohne
4 Nelken
1 Zimtstange (in der ersten Version stand hier "Vanilleschote", das was ein Fehler, sorry)
300g Zucker
400g Wodka oder Korn
300g Rum, 54%

Im Thermomix
Schwarzbier, Malzbier, Tonka, Nelken, Zimt und Zucker in den Mixtopf geben.
10 Min./100°C/R├╝ckw├Ąrtslauf, Stufe 1 zum Kochen bringen.
30 Minuten im Mixtopf ruhen lassen.
Die Fl├╝ssigkeit durch ein Sieb in eine Sch├╝ssel gie├čen und die Gew├╝rze entfernen.
Fl├╝ssigkeit wieder in den Mixtopf sch├╝tten, den Alkohol zugeben und 5 Sek./Stufe 4 vermischen.

Ohne Thermomix
Schwarzbier, Malzbier, Tonka, Nelken, Zimt und Zucker in einen Topf geben und aufkochen lassen.
30 Minuten im ruhen lassen.
Die Fl├╝ssigkeit durch ein Sieb in eine Sch├╝ssel gie├čen und die Gew├╝rze entfernen.
Fl├╝ssigkeit mit dem Alkohol gut vermischen.

Admiral von Schneider -  den Bierlik├Âr sofort in saubere Flaschen f├╝llen und k├╝hl stellen
  • der Bierlik├Âr ist mindestens 2 Monate haltbar 



22. September 2016

Miss Sophie - Kokoslik├Âr

Miss Sophie

Same procedure als last Year Miss Sophie? 
The same procedure as every year, James! 


1 Tonkabohne
100g Kokosraspel
300g Sahne
1 Dose Kokosmilch, unges├╝├čt
110g Rohrzucker
500g Rum

Im Thermomix
Tonkabohne in den Mixtopf geben und 8 Sek./Stufe 10 zerkleinern.
Koskosraspel, Sahne und Kokosmilch zugeben, 9 Min./90°C/Stufe 1 aufkochen.
Die Kokosmasse durch ein Sieb in eine Sch├╝ssel gie├čen und 60 Minuten ziehen lassen.
Die Fl├╝ssigkeit zur├╝ck in den Mixtopf sch├╝tten, den Zucker zuf├╝gen und 7 Min./90°C/Stufe 1 aufl├Âsen.
Die Kokosmilch auf 60°C abk├╝hlen lassen.
Den Rum zugeben und 5 Sek./Stufe 3 unterr├╝hren.

Ohne Thermomix
Die Tonkabohne reiben.
Tonkaraspel, Koskosraspel, Sahne und Kokosmilch in einem Topf zum Kochen bringen.
Die Kokosmasse durch ein Sieb in eine Sch├╝ssel gie├čen und 60 Minuten ziehen lassen.
Die Fl├╝ssigkeit zur├╝ck in den Topf sch├╝tten, den Zucker zuf├╝gen und unter R├╝hren aufl├Âsen.
Die Kokosmilch etwa 15 Minuten abk├╝hlen lassen.
Den Rum zugeben und gut unterr├╝hren.

Miss Sophie, den Kokoslik├Âr sofort in saubere Flaschen f├╝llen.
  • schmeckt pur oder auf Eis
  • h├Ąlt sich im K├╝hlschrank ungef├Ąhr 2 Wochen



Schwarzwurzelragout


Schwarzwurzelragout

Hurra, die ersten Schwarzwurzeln sind da. 
Im Herbst freue ich mich auf die Schwarzwurzeln, so wie auf den ersten Spargel im Fr├╝hling.

500g Schwarzwurzeln
500g Kartoffeln
1 Zwiebel
3 EL Butter
1 TL Zucker
200g Wasser
150g Kochsahne
1 TL gek├Ârnte Br├╝he
Saft einer Zitrone
10g St├Ąrke
1 TL Orangensalz
einige Spritzer Worchestersauce
Salz, Pfeffer, Muskat
1/2 Bund Petersilie

Zum Sch├Ąlen der Schwarzwurzeln Einmalhandschuhe anziehen, da die Wurzeln kleben und f├Ąrben.
Eine Sch├╝ssel mit Wasser und einigen Spritzern Essig f├╝llen.
Die Schwarzwurzel sch├Ąlen, in 2 cm lange St├╝cke schneiden und in die Sch├╝ssel mit dem Essigwasser geben.
Die Kartoffeln sch├Ąlen und in etwa 1,5cm gro├če W├╝rfel schneiden.
Die Petersilie hacken (oder im TM 5 Sek./Stufe 8 und dann umf├╝llen).

Im Thermomix
Die Zwiebel in den Mixtopf geben und 5 Sek./Stufe 5 zerkleinern.
Die Butter und den Zucker zuf├╝gen und die Zwiebel 5 Min./110°C/Stufe 1 anschwitzen.
Die Schwarzwurzeln (jetzt kann man sie ohne Handschuhe aus dem Wasser nehmen) und die Kartoffeln in den Mixtopf geben, mit Wasser und Sahne auff├╝llen, Br├╝he dazu geben und 15 Min./100°C/R├╝ckw├Ąrtslauf, Stufe 1 kochen.
Die ├╝brigen Zutaten zuf├╝gen und weitere 2 Min./100°C/R├╝ckw├Ąrtslauf, Stufe 1 vermischen.
Erneut abschmecken.

Ohne Thermomix
Butter in einem Topf auslassen.
Die Zwiebel in feine W├╝rfel schneiden und mit dem Zucker in der Butter glasig anschwitzen.
Die Schwarzwurzeln (jetzt kann man sie ohne Handschuhe aus dem Wasser nehmen) und die Kartoffeln in den Topf geben, mit Wasser und Sahne auff├╝llen, Br├╝he dazu geben und 15 Minuten kochen.
Die ├╝brigen Zutaten zuf├╝gen und weitere 2 Minuten unter R├╝hren k├Âcheln
Erneut abschmecken.

  • lecker als vegetarisches Hauptgericht oder als Beilage zu Fisch, Fleisch oder Gefl├╝gel




21. September 2016

K├╝rbiscremesuppe mit Malzbier


K├╝rbiscremesuppe mit Malzbier

Hier mal eine ganz leichte Variante der K├╝rbissuppe. Ohne Sahne oder Kartoffeln, also Low-Carb - wenn das Malzbier nicht w├Ąr.

Die Suppe macht 2 Personen satt und reicht f├╝r 4 als Vorspeise




1 Zwiebel
1 Knoblauchzehe
20g Oliven├Âl
1 kleiner Hokkaido, 500g
500g Malzbier
1 Apfel, ich hatte "Rubinette"
1 EL Curry
1 TL gek├Ârnte Br├╝he
Salz, Pfeffer
eventuell K├╝rbiskern├Âl und K├╝rbiskerne zum Garnieren



Im Thermomix
Zwiebel und Knoblauch in den Mixtopf geben und 5 Sek./Stufe 4 zerkleinern.
Das ├ľl zugeben und 3 Min./110°C/Stufe 1 and├╝nsten.
Den Hokkaido waschen, entkernen, in St├╝cken schneiden, in den Mixtopf geben und 8 Sek./Stufe 8 zerkleinern.
Malzbier und Br├╝he zugeben und 12 Min./100°C/Stufe 1 kochen.
Den Apfel waschen, vierteln, entkernen, in die K├╝rbissuppe geben und 8 Sek./Stufe 8 zerkleinern.
Curry zuf├╝gen und weitere 3 Min./100°C/Stufe 1 kochen.
Die Suppe mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Ohne Thermomix
Zwiebel und Knoblauch in feine W├╝rfel schneiden.
Das ├ľl in einem Topf erhitzen, Zwiebel und Knoblauch darin and├╝nsten.
Den Hokkaido waschen, entkernen, in kleine St├╝cken schneiden, in den Topf geben, mit dem Malzbier aufgie├čen, Br├╝he zuf├╝gen und etwa 20 Minuten kochen.
Den Apfel waschen, vierteln, entkernen, in die K├╝rbissuppe geben und alles mit dem Stabmixer fein p├╝rieren.
Curry zuf├╝gen und weitere 3 Minuten kochen.
Die Suppe mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Die Suppe anrichten, mit K├╝rbiskern├Âl betr├Ąufeln und mit K├╝rbiskernen garnieren.




Chai-Sirup


Chai-Sirup

Schon w├Ąhrend der Sirup einkocht breitet sich sein verf├╝hrerischer Duft in der K├╝che aus.

2 Zimtstangen
2 TL Fenchelsamen
10 Kardamomkapseln
3 Sternanis
1/2 Tonkabohne
14 Pfefferk├Ârner
50g Ingwer
500g brauner Zucker
1 Liter Wasser
10g schwarzer Tee

Im Thermomix
Die Zimtstangen in der Mitte durchbrechen.
Zusammen mit Fenchelsamen, Kardamom, Sternanis, Tonkabohne, Pfeffer und Fenchelsamen in den Mixtopf geben und 2 Sek./Stufe 6 zerkleinern.
Die Gew├╝rze mit dem Spatel nach unten schieben und 5 Min./120°C/Stufe 1 r├Âsten.
Den Ingwer in feine Scheiben schneiden, ebenfalls in den Mixer geben und 4 Sek./Stufe 5 zerkleinern.
Zucker und Wasser zuf├╝gen und ohne Messbecher, mit Gark├Ârbchen als Spritzschutz 20 Min./100°C/Stufe 2 einkochen.
Den Tee zuf├╝gen und weitere 5 Min./100°C/Stufe 2 ohne Messbecher mit Gark├Ârbchen kochen.

Ohne Thermomix
Die Zimtstangen in der Mitte durchbrechen. 
Zusammen mit Fenchelsamen, Kardamom, Sternanis, Tonkabohne, Pfeffer und Fenchelsamen mit dem M├Ârser grob zerst├Â├čeln.
Die Gew├╝rze in einer Pfanne ohne Fett bei mittlerer Hitze r├Âsten bis sie sch├Ân duften.
In der Zwischenzeit das Wasser mit dem Zucker aufkochen. 
Den Ingwer grob zerkleinern.
Die Gew├╝rze und den Ingwer ins Zuckerwasser geben und 20 Minuten einkochen lassen.
Den Tee zuf├╝gen und weitere 5 Minuten kochen.

Den hei├čen Sirup sofort durch ein Sieb in eine Sch├╝ssel gie├čen und aus der Sch├╝ssel in saubere Flaschen f├╝llen und verschlie├čen.

  • der Chai-Sirup h├Ąlt sich unge├Âffnet und k├╝hl gelagert etwa 6 Monate. Nach dem ├ľffnen im K├╝hlschrank aufbewahren
  • den Sirup im Verh├Ąltnis 1:6 in aufgesch├Ąumte Milch geben = Chai Latte
  • Chai-Sirup verfeinert auch Grie├čpudding oder Milchreis und schmeckt lecker im Kaffee
  • Chai-Sirup ist ein hei├čbegehrtes Geschenk aus der K├╝che


Portweinfeigen

Portweinfeigen 

Nur die mutigsten Feigen nehmen ein Bad im Portwein und das Ergebnis kann sich sehen lassen...

10 frische Feigen
4 Sternanis
4 Zimtstangen
4 Nelken
40g brauner Zucker
130g Balsamico
750g Portwein

Die Feigen waschen, vierteln und den harten Stiel abschneiden.
Die Feigen in saubere Einmachgl├Ąser geben.
Sternanis, Nelken und Zimtstangen auf die Einmachgl├Ąser verteilen.
Den Zucker in einem Topf bei mittlerer Hitze, unter R├╝hren, karamellisieren lassen.
Den Topf vom Herd ziehen und das Karamell mit Balsamico und Portwein abl├Âschen.
Topf wieder auf den Herd stellen und alles einmal aufkochen lassen.
Das Portweingemisch ├╝ber die Feigen gie├čen und die Gl├Ąser verschlie├čen.
Die Gl├Ąser in ein Wasserbad im Backofen stellen und 100°C 45 Minuten einkochen. Den Backofen ausschalten und die Gl├Ąser weitere 30 Minuten hinter geschlossener T├╝r stehen lassen.

  • als Beilage zu K├Ąse, Wildgerichten oder rotem Fleisch
  • k├Âstlich auch zu Walnusseis oder anderen Desserts








20. September 2016

feuriger Bohnentopf mit Kabanossi



feuriger Bohnentopf mit Kabanossi

Achtung, der Bohnentopf hat's wirklich in sich ­čîÂ
Wer es nicht so scharf mag, spart an der Peperoni und dosiert Pimenton de la Vera vorsichtig.

2 dicke Zwiebeln
2 dicke Knoblauchzehen
20g Oliven├Âl
150g Speckw├╝rfel
1 Peperoni
1 Dose wei├če Bohnen, 800g
1 Dose Kirschtomaten
600g Wasser
2 dicke Kartoffeln
200g gr├╝ne Bohnen
1 rote Paprika
1 Dose Kidneybohnen, 230g
250g Kabanossi
1 EL Paprika Edels├╝├č
1 EL Thymian
1 EL Oregano
1 EL Liebst├Âckel
1 EL Bohnenkraut
1 EL Zucker
1 TL Pimenton de la Vera
4 EL Schmand und etwas gehackte Petersilie zum Garnieren

Im Thermomix
Zwiebel und Knoblauch im Mixtopf 4 Sek./Stufe 5 zerkleinern.
├ľl und Speckw├╝rfel zuf├╝gen und 3 Min./120°C/Stufe 1 and├╝nsten.
Peperoni entkernen und in St├╝cke schneiden.
Die wei├čen Bohnen in ein Sieb sch├╝tten und absp├╝len.
Peperoni, wei├če Bohnen und Kirschtomaten in den Mixtopf geben und 10 Min./100°C/R├╝ckw├Ąrtslauf, Stufe 1 garen.
2/3 des Eintopfes in einen gro├čen Topf umf├╝llen und auf dem Herd bei kleiner Temperatur k├Âcheln lassen.
Den restlichen Eintopf im Thermomix 10 Sek./Stufe 8 p├╝rieren und auch in den Topf geben.
500g Wasser in den Mixtopf f├╝llen.
Die Kartoffeln sch├Ąlen, in ca. 1cm gro├če W├╝rfel schneiden, in den Garkorb geben und salzen.
Die Bohnen putzen, dritteln in den Garkorb geben und salzen.
Die Paprika putzen, entkernen, ebenfalls in ca. 1cm gro├če W├╝rfel schneiden, in den Garkorb geben und das Gem├╝se 15 Min./Varoma/Stufe 1 bissfest garen.
Nach Ende der Garzeit zum Eintopf geben.

Ohne Thermomix
Zwiebel und Knoblauch fein W├╝rfeln.
Oliven├Âl in einem gro├čen Topf erhitzen und Zwiebeln und Knoblauch kurz darin anbraten.
Speckw├╝rfel dazugeben und weitere 2 Minuten braten.
Peperoni entkernen und in St├╝cke schneiden.
Die wei├čen Bohnen in ein Sieb sch├╝tten und absp├╝len.
Peperoni, wei├če Bohnen und Kirschtomaten in den Topf geben und etwa 10 Minuten k├Âcheln.
1/3 des Eintopfes in eine R├╝hrsch├╝ssel f├╝llen und mit dem Stabmixer fein p├╝rieren.
Die Kartoffeln sch├Ąlen, in ca. 1cm gro├če W├╝rfel schneiden und in den Topf geben.
Die Bohnen putzen, dritteln und in den Topf geben
Die Paprika putzen, entkernen, ebenfalls in ca. 1cm gro├če W├╝rfel schneiden, in den Topf geben und den Eintopf etwa 10 Minuten kochen lassen, bis das Gem├╝se bissfest ist, zwischendurch immer mal umr├╝hren.



Die Kidneybohnen in ein Sieb sch├╝tten und absp├╝len.
Die Kabanossi in Scheiben schneiden.
Beides zusammen mit den Gew├╝rzen in den Topf geben und noch 5 Minuten k├Âcheln lassen.
Die Suppe auf Teller geben und jeweils mit einem Klecks Schmand und Petersilie servieren.













19. September 2016

Hoppel Poppel

Hoppel Poppel


Pro Person:

2-3 festkochende Kartoffeln
1 EL Butterschmalz
1 kleine Zwiebel
50g gew├╝rfelter Schinken, Speck oder Bratenreste
3 Kirschtomaten, halbiert
100g Cornichons, gew├╝rfelt
2 Eier, M
1 EL Sahne
Muskat
Majoran
Salz, Pfeffer
Petersilie

Die Kartoffel in W├╝rfel schneiden und im Butterschmalz knusprig braten.
Die Zwiebel etwa 4 Minuten mitbraten.
Den Schinken, die Tomaten und die Cornichons dazugeben und untermischen.
Die Eier mit der Sahne verquirlen, w├╝rzen und ├╝ber die Kartoffeln-Mischung gie├čen und zugedeckt bei milder Hitze 10 Minuten stocken lassen.
In der Zwischenzeit die Petersilie hacken und das Hoppel Poppel vor dem Servieren damit bestreuen.
  • wieder ein Gericht, was Kindheitserinnerungen weckt. Das hat mein Opa ganz oft f├╝r uns gemacht, wenn er die "Opaaufsicht" hatte, weil Mutter und Oma beim Bridgespielen waren
  • Hoppel Poppel ist eigentlich ein Reste-Essen und der Name bedeutet: Popelige Reste m├╝ssen verarbeitet werden, bevor sie hops gehen. Also kann in's Hoppel Poppel rein, was weg muss




Franzbr├Âtchen nach Tim M├Ąlzer


Franzbr├Âtchen

250g Milch
1/2 W├╝rfel frische Hefe
500g Mehl, 405
1 Ei, M
75g Butter
70g Zucker
Prise Salz
175g Butter
100g Marzipanrohmasse
70g Zucker
1 EL Zimt
etwas Zucker zum Bestreuen

Im Thermomix
Die Milch in den Mixtopf geben, die Hefe hineinbr├Âseln und 3 Min./37°C/Stufe 1 aufl├Âsen.
Mehl, Ei, 75g Butter, 70g Zucker und das Salz zuf├╝gen und 3 Min./Teigstufe kneten.
Den Teig umf├╝llen und abgedeckt 60 Minuten an einem warmen Ort ruhen lassen.
In der Zwischenzeit die restliche Butter in den Mixtopf geben und 2 Min./37°C/Stufe 1 schmelzen.
Das Marzipan in Br├Âckchen zur Butter geben, restlichen Zucker und Zimt zugeben und 2 Min./Stufe 3 cremig r├╝hren.

Ohne Thermomix
Die Milch erw├Ąrmen, die Hefe hineinbr├Âseln und unter R├╝hren aufl├Âsen.
Mehl, Ei, 75g Butter, 70g Zucker und das Salz zuf├╝gen und mit dem Knethaken des Handr├╝hrger├Ąts zu einem glatten Teig verarbeiten.
Den Teig umf├╝llen und abgedeckt 60 Minuten an einem warmen Ort ruhen lassen.
In der Zwischenzeit die restliche Butter schmelzen.
Das Marzipan in Br├Âckchen zur Butter geben, restlichen Zucker und Zimt zugeben und mit dem Quirl des Handr├╝hrger├Ąts cremig r├╝hren.



Den Backofen auf 190°C Ober-Unterhitze vorheizen.
Ein Backblech mit Backpapier belegen.
Den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfl├Ąche zu einem Rechteck ausrollen und mit der Marzipanmasse bestreichen.
Von der langen Seite her aufrollen.
Teiglinge von etwa 4 cm abschneiden und mit dem Stiel eines Holzl├Âffels eine Mulde in die Mitte (parallel zum Schnitt) dr├╝cken.
Die Teiglinge aufs Backblech geben und weitere 30 Minuten abgedeckt ruhen lassen.
Die Franzbr├Âtchen vor dem Backen noch mit dem Zucker bestreuen und 20 Minuten backen.


  • Aus dem Buch "meine Heimat" von Tim M├Ąlzer




18. September 2016

Spaghetti Aglio Olio mit Garnelen


Spaghetti Aglio Olio mit Garnelen
16 Riesengarnelen
1/2 Bund Petersilie
500g Spaghetti
4 Knoblauchzehen
1-2 Peperoni
100g Oliven├Âl
12 Kirschtomaten
Saft von 1 Zitrone
Salz, Pfeffer

Die Garnelen eventuell pulen und entdarmen, waschen und gut trocken tupfen..
Die Petersilie grob hacken.
Die Nudeln in reichlich Salzwasser bissfest garen.
Inzwischen den Knoblauch in feine Scheiben schneiden.
Die Peperoni entkernen und fein w├╝rfeln.
In einer gro├čen Pfanne das ├ľl erhitzen.
Knoblauch und Peperoni bei kleiner Hitze langsam anbraten, bis der Knoblauch glasig ist.
Temperatur erh├Âhen, Tomaten und Garnelen zugeben und braten, bis die Garnelen sch├Ân rosa sind.
Mit dem Zitronensaft abl├Âschen und mit Salz und Pfeffer w├╝rzen.
Die Spaghetti abgie├čen und tropfnass in die Pfanne zu den Garnelen geben.
Die Petersilie unterheben.




Schoko-Tonka-Mousse

Schoko-Tonka-Mousse


4 Eier, M, getrennt
Prise Salz
40g Zucker (ohne TM: Puderzucker)
1/2 Tonkabohne
 200g Zartbitterschokolade
100g Schlagsahne

Im Thermomix
Den Schmetterling einsetzen, Eiwei├č und Salz in den Mixtopf geben und 3 Min./Stufe 3,5 steif schlagen (ich tu mir das nicht an, ich nutze lieber den Handmixer).
Eischnee umf├╝llen, Schmetterling entfernen, Mixtopf sp├╝len und gut abtrocknen.
Den Zucker und die Tonkabohne in den Mixtopf geben und 10 Sek./Stufe 10 pulverisieren.
Die Schokolade in St├╝cken brechen, mit der Sahne ebenfalls in den Mixtopf geben und 4 Min./50°C/Stufe 2 schmelzen lassen.
Eigelb zugeben und 15 Sek./Stufe 4 unterschlagen.
Den Eischnee dazu geben und mit dem Spatel vermischen.

Ohne Thermomix
Das Eiwei├č mit dem Salz in einen Mixtopf geben und steif schlagen.
Die Tonkabohne (am Besten mit der Muskatreibe) reiben.
Die Schokolade in St├╝cken brechen und ├╝ber einem Wasserbad schmelzen lassen.
Den Zucker, das Tonka-Pulver und die Sahne zur Schokolade geben und unter R├╝hren kurz erw├Ąrmen bis sich die Zutaten gut vermischt haben.
Eigelb zugeben und aufschlagen.
Den Eischnee dazu geben und unterheben.

Die Schoko-Tonka-Mousse mindestens 3 Stunden k├╝hl stellen.

  • die Tonkabohnen bekommt Ihr auch in der Apotheke oder beim Gew├╝rzh├Ąndler auf dem Markt



17. September 2016

Blumenkohlcremesuppe mit Pfifferlingen


Blumenkohlcremesuppe mit Pfifferlingen

60g Sellerie
500g Blumenkohl
20g Parmesan
1 Zwiebel
40g Butter
600g Wasser
2 EL Zitronensaft
1 EL gek├Ârnte Br├╝he
100g Kochsahne
Salz, Pfeffer, Muskat
300g Pfifferlinge
2 EL Butter
Salz,Pfeffer, Muskat
Petersilie, gehackt

Im Thermomix
Den Sellerie in W├╝rfel schneiden.
Den Blumenkohl in R├Âschen zerteilen, evtl die Str├╝nke halbieren.
Den Parmesan in St├╝cke schneiden, in den Mixtopf geben und 5 Sek./Stufe 8 zerkleinern.
Parmesan in eine Sch├╝ssel umf├╝llen und den Mixtopf s├Ąubern.
Die Zwiebel in den Mixtopf geben, 5 Sek./Stufe 4 zerkleinern und dann in der Butter 3 Min./110°C/Stufe 2 and├╝nsten.
Selleriew├╝rfel und Blumenkohlr├Âschen dazu geben und 5 Min./90°C/Stufe 2 anschwitzen.
Mit dem Wasser und dem Zitronensaft abl├Âschen.
Die gek. Br├╝he zugeben und 15 Min./100°C/Stufe 2 kochen.
Den Parmesan in den Mixtopf geben und die Suppe 20 Sek./Stufe 8 p├╝rieren.
Die Sahne zugeben und mit Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken. 10 Sek./Stufe 3 verr├╝hren.

Ohne Thermomix
Den Sellerie in W├╝rfel schneiden.
Den Blumenkohl in R├Âschen zerteilen, evtl die Str├╝nke halbieren.
Den Parmesan reiben.
Die Zwiebel in feine W├╝rfel schneiden.
Die Butter in einem Topf auslassen und die Zwiebelw├╝rfel kurz and├╝nsten.
Selleriew├╝rfel und Blumenkohlr├Âschen dazu geben und ebenfalls anschwitzen.
Mit dem Wasser und dem Zitronensaft abl├Âschen.
Die gek. Br├╝he zugeben und die Suppe 15 Minuten kochen.
Den Parmesan zur Suppe geben und die alles mit dem Stabmixer gut p├╝rieren.
Die Sahne zugeben und mit Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken.

Die restliche Butter in einer Pfanne auslassen und die Pfifferlinge darin anbraten.
Die Pilze mit Salz, Pfeffer und Muskat w├╝rzen.
Die Suppe in tiefe Teller geben und die Pilze darauf verteilen.
Mit gehackter Petersilie bestreuen.

  • Pilze immer erst nach dem Anbraten salzen, sonst werden sie z├Ąh
  • schmeckt auch mit Champignons oder Bacon oder Garnelen








16. September 2016

Joghurt-Orangen-Eis

Joghurt-Orangen-Eis

Heute mal gleich 3 Zubereitungsm├Âglichkeiten

Im Thermomix
50g Zucker
500g Joghurt, gefroren (in der Eisw├╝rfelform)
100g Schlagsahne
Abrieb von 1 Bio-Orange

Die Orange d├╝nn sch├Ąlen.
Den Zucker in den Mixtopf geben und 8 Sek./Stufe 10 pulverisieren .
Den Joghurt, die Sahne und den Orangenabrieb zuf├╝gen und 6-10 Sek./Stufe 8 cremig r├╝hren und sofort genie├čen. (Kleine Eisw├╝rfel gehen schneller, also zwischendurch mal nachgucken, ob das Eis schon so weit ist)

Ohne Thermomix
50g Zucker
500g Joghurt
100g Schlagsahne
Abrieb von 1 Bio-Orange

Den Orangenabrieb mit dem Zucker, dem Joghurt und der Sahne verr├╝hren.

Die kalte Mischung in eine Eismaschine geben und etwa 20 Minuten r├╝hren lassen,
oder...
die kalte Mischung in eine Gefrierdose gie├čen, ins Gefrierfach geben und alle 30 Minuten umr├╝hren, bis das Eis fest ist.





15. September 2016

Tonka-Orangen-Risotto

Tonka-Orangen-Risotto mit Rotbarsch




2 Bio-Orangen
30g Parmesan
1/2 Tonkabohne
1 rote Zwiebel
1 Knoblauchzehe
20g Butter
10g Oliven├Âl
320g Risottoreis
60g trockener Wei├čwein oder Orangensaft
620g Br├╝he
1 EL Butter
Salz, Pfeffer



Im Thermomix
Die Orangen he├ş├č abwaschen und die Schale abreiben.
Eine Orange auspressen, die andere filetieren.
Den Parmesan in St├╝cken in den Mixtopf geben und 8 Sek./Stufe 10 zerkleinern.
Umf├╝llen und den Mixtopf sp├╝len.
Die Tonkabohne in den Mixtopf geben und 10 Sek./Stufe 10 zerkleinern.
Zwiebel und Knoblauchzehe dazugeben und 5 Sek./Stufe 5 zerkleinern.
Butter und Oliven├Âl zugeben und 3 Min./120°C/Stufe 1 d├╝nsten.
Risottoreis zugeben und 3 Min./120°C/R├╝ckw├Ąrtslauf, Stufe 1 anschwitzen.
Mit dem Wei├čwein abl├Âschen und ohne Messbecher 1 Min./100°C/R├╝ckw├Ąrtslauf, Stufe 1 kochen.
Mit dem Spatel den Reis vom Topfboden l├Âsen.
Br├╝he, Orangensaft und Orangenschale zugeben und ohne Messbecher 15 Min./100°C/R├╝ckw├Ąrtslauf, Stufe 1 garen. Dabei den Garkorb als Spritzschutz auf den Deckel stellen.
Die Butter, den Parmesan und die Orangenfilets mit dem Spatel vorsichtig unter das Risotto heben und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Ohne Thermomix
Die Orangen he├ş├č abwaschen und die Schale abreiben.
Eine Orange auspressen, die andere filetieren.
Die Br├╝he erhitzen.
Den Parmesan reiben..
Die Tonkabohne reiben (am Besten mit der Muskatreibe)
Butter und Oliven├Âl in einem Topf erw├Ąrmen.
Zwiebel und Knoblauchzehe fein w├╝rfeln und mit dem Tonkapulver leicht and├╝nsten.
Risottoreis zugeben und 3 Minuten anschwitzen.... dabei immer sch├Ân r├╝hren
Mit dem Wei├čwein abl├Âschen und 1 Minute kochen lassen .... r├╝hren.
Die Orangenschale ins Risotto geben... r├╝hren.
Die warme Br├╝he und den Orangensaft nach und nach zugeben bis das Risotto eine sch├Âne Schlotzigkeit hat und die Reisk├Ârner noch leicht bissfest sind.... r├╝hren.
Die Butter, den Parmesan und die Orangenfilets vorsichtig unter das Risotto heben und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

  • die Tonkabohne harmoniert toll mit der Orange
  • Tonkabohnen bekommt Ihr z.B auch im Supermarkt, beim Gew├╝rzh├Ąndler auf dem Markt oder in der Apotheke, mit Preisen von 50 Cent bis 1 Euro pro Bohne
  • das Tonka-Orangenrisotto passt perfekt zu Fisch oder Gefl├╝gel   
  • wenn es ganz fix gehen soll, greift auf Mandarinen aus der Dose zur├╝ck    




14. September 2016

Apfel-Sellerie-Senfsauce

Apfel-Sellerie-Senfsauce

100g Apfel, gesch├Ąlt und entkernt
100g Sellerie, gesch├Ąlt
1 Zwiebel
30g Butter
250g Wasser
5g gek├Ârnte Br├╝he
40g Senf
1 TL Honig
150g Kochsahne
3-4 Spritzer Worchestersauce
Salz, Pfeffer

Im Thermomix
Die Zwiebel halbieren, den Apfel vierteln, den Sellerie in St├╝cke schneiden.
Das Gem├╝se in den Mixtopf geben und 5 Sek./Stufe 5 zerkleinern.
Die Butter zugeben und das Gem├╝se 4 Min./100°C/Stufe 2 anschwitzen.
Mit Wasser aufgie├čen, das Br├╝hepulver und den Senf dazugeben und 10 Min./100°C/Stufe 2 kochen.
30 Sek./Stufe 8 p├╝rieren.
Honig, Sahne und die Worchestersauce zuf├╝gen und 3 Min./90°/Stufe 2 erw├Ąrmen.
Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Ohne Thermomix
Die Zwiebel, den Apfel und den Sellerie in W├╝rfel schneiden.
Die Butter in einem Topf erhitzen und das Gem├╝se anschwitzen.
Mit Wasser aufgie├čen, das Br├╝hepulver und den Senf dazugeben und das Gem├╝se in etwa 12 Minuten weich kochen. Mit dem Stabmixer p├╝rieren.
Honig, Sahne und die Worchestersauce unter die Sauce r├╝hren und mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  • leckere Sauce f├╝r Senfeier oder zu Fisch




13. September 2016

original Berliner Buletten


Berliner Buletten




2 altbackene Br├Âtchen, alternativ 120g altes Wei├čbrot
200g Milch
2 kleine Zwiebeln
4 St├Ąngel Petersilie abgezupft
15g Butterschmalz
500g Gehacktes 1/2+1/2
2 Eier, M
1 EL Senf
1 EL Majoran
1 TL Paprikapulver edels├╝├č
Salz, Pfeffer
Butterschmalz zum Braten




Die Br├Âtchen in d├╝nne Scheiben schneiden, in einen tiefen Teller geben und mit der Milch ├╝bergie├čen. 10 Minuten sch├Ân durchsippschen lassen.

Im Thermomix
Die Zwiebel und die Petersilienbl├Ątter in den Mixtopf geben und 5 Sek./Stufe 5 zerkleinern.
Das Butterschmalz hinzuf├╝gen und ohne Messbecher 4 Min./110/Stufe 1 and├╝nsten, danach umf├╝llen und abk├╝hlen lassen.
Die Br├Âtchen gut ausdr├╝cken, in den Mixtopf geben und 10 Sek./Stufe 4 zerkleinern.
Alle anderen Zutaten dazugeben und 1 Min./R├╝ckw├Ąrtslauf, Stufe 1 vermischen und abschmecken.

Ohne Thermomix
Die Zwiebel in feine W├╝rfel schneiden.
Die Petersilie hacken.
Das Butterschmalz in einer Pfanne erhitzen und Zwiebeln und Petersilie darin glasig d├╝nsten.
Abk├╝hlen lassen.
Die Br├Âtchen gut ausdr├╝cken und zerzupfen.
Alle Zutaten in eine Sch├╝ssel geben und miteinander vermischen und abschmecken.










Blumenkohlsalat

Blumenkohlsalat

5 Eier, M
1 Blumenkohl
90g Schmand
1 EL Zitronensaft
50g Oliven├Âl
30g Apfelessig
1 TL Zucker
Salz, Pfeffer
Schnittlauch

Im Thermomix
500g Wasser in den Mixtopf f├╝llen.
Die Eier ins Gark├Ârbchen legen, den Blumenkohl grob zerteilen und in den Varoma geben.
15 Min./Varoma/Stufe 1 kochen.
Eier und Blumenkohl etwas abk├╝hlen lassen.
2 Eigelb der gekochten Eier zusammen mit den anderen Zutaten (bis auf den Schnittlauch) in den Mixtopf geben und 8 Sek./Stufe 4 verr├╝hren.

Ohne Thermomix
Die Eier hart und den Blumenkohl bissfest kochen. 
Eier und Blumenkohl etwas abk├╝hlen lassen.
2 Eigelb der gekochten Eier zusammen mit den anderen Zutaten (bis auf den Schnittlauch) in einen Mixtopf geben und gut verr├╝hren.

Den Blumenkohl in kleine R├Âschen teilen. Die restlichen Eier und Eiwei├č in W├╝rfel schneiden.
Den Schnittlauch in d├╝nne Ringe schneiden.
In einer Sch├╝ssel den Blumenkohl und die Eier mit der Sauce begie├čen, den Schnittlauch dazu geben, durchr├╝hren und noch ein mal abschmecken.

  • am liebsten, weil am leckersten: mit Buletten






12. September 2016

Muckefuck - Kaffeelik├Âr

Kaffeelik├Âr "Muckefuck"

1 Zimtstange
500g Korn
200g Kaffeebonbons
1/4 TL Kardamompulver
200g Sahne
40g Rohrzucker

Die Zimtstange in den Korn geben und mindestens 2 Stunden ziehen lassen.

Im Thermomix
Die Bonbons in den Mixtopf geben und 6 Sek./Stufe 8 pulverisieren.
Die Zimtstange aus dem Korn fischen und mit dem Kardamom, der Sahne und dem Zucker in den in den Mixtopf geben und 7 Min./90°C/R├╝ckw├Ąrtslauf, Stufe 2 k├Âcheln lassen.
Die Zimtstange wieder herausfischen.
Den Korn in den Mixtopf geben und 30 Sek./Stufe 2 verr├╝hren.
Den Muckefuck sofort in Flaschen f├╝llen und k├╝hl stellen

Ohne Thermomix
Die Bonbons in der K├╝chenmaschine pulverisieren.
Die Zimtstange aus dem Korn fischen und mit dem Kardamom, der Sahne und dem Zucker in den in einen Topf geben und unter R├╝hren so lange k├Âcheln, bis sich die Bonbons aufgel├Âst haben.
Die Zimtstange wieder herausfischen.
Den Korn in den Topf geben und gut verr├╝hren.
Den Muckefuck sofort in Flaschen f├╝llen und k├╝hl stellen.
  • schmeckt am Besten gut gek├╝hlt
  • wird von Tag zu Tag leckerer






11. September 2016

Aioli Pimenton de la Vera

Alioli Pimenton de la Vera

Hier kommt die Aioli mal rauchig-scharf daher

250g Pflanzen├Âl
2 Knoblauchzehen (oder mehr, je nach Geschmack)
1 Ei, M
2 TL Zitronensaft
1 TL Pimenton de la Vera scharf
1/2 TL Salz
Pfeffer
1/2 Chilischote

Im Thermomix
Eine Kanne auf den Deckel stellen und das ├ľl abwiegen.
Knoblauch in den Mixtopf geben und 2 Sek./Stufe 8 zerkleinern.
Das Ei, Zitronensaft, Pimenton, Salz und Pfeffer zum Knoblauch geben und 10 Sek./Stufe 4 vermischen.
Messbecher auf den Deckel  setzen.
Das ├ľl aus dem K├Ąnnchen auf den Mixtopfdeckel gie├čen. 2 Min./Stufe 4, den Messbecher leicht anheben, sodass das ├ľl langsam in den Mixtopf laufen kann.
Abschmecken.
Die Chilischote in feine W├╝rfel schneiden und 5 Sek./Stufe 3 verr├╝hren.

Ohne Thermomix
Quirl auf den Zauberstab stecken.
Ei und ├ľl in einen schmalen hohen Mixtopf geben.
Den Zauberstab auf den Boden des Gef├Ą├čes stellen, auf Stufe 2 schalten und den Stab ca. 5 Sek nur so fest halten.
Wenn man merkt, das die Mayonnaise fest wird, den Zauberstab langsam hoch und runter bewegen, bis sich Ei und ├ľl sch├Ân vermischt haben.
Die Chilischote und den Knoblauch in feine W├╝rfel schneiden, zusammen mit den ├╝brigen Zutaten in den Mixtopf geben und noch mal kurz vermischen.
  • die Aioli Pimenton de la Vera hat es in sich
  • passt toll zu Gegrilltem oder Fondue
  • unbedingt probieren!

     *  
Hinweis zu *Affiliatelink      Alle mit einem * versehenen Links in meinen Beitr├Ągen, auf meinen Seiten oder auch in der Sidebar f├╝hren zu Amazon-Partnerlinks. Wenn Ihr ├╝ber diesen Link etwas bestellt, erhalte ich eine kleine Provision. F├╝r Euch ergeben sich dadurch keinerlei Nachteile und es ├Ąndert sich selbstverst├Ąndlich auch nichts am Bestellvorgang.