30. April 2016

Ravioli herstellen





Ravioli herstellen mit dem RAVIOLI TABLET,Schritt f├╝r Schritt Anleitung



Ergibt ca. 50 Ravioli

150g Hartweizenmehl
150g Mehl, 550er
3 Eier, Gr├Â├če M
2 EL Oliven├Âl

Zutaten in den Mixtopf geben und 4 Min./Knetstufe kneten.



Den Teig aus dem Mixtopf nehmen und auf einem bemehlten Brett
mit den H├Ąnden zu einem geschmeidigen Teig kneten.
Ist der Teig zu fest, die H├Ąnde anfeuchten und noch etwas l├Ąnger   kneten.

Den Teig in Frischhaltefolie wickeln und mindestens 30 Minuten ruhen lassen.                  

In der Zwischenzeit die F├╝llung herstellen.
Zum Beispiel so

300g Gehacktes, 1 Zwiebel und1 Knoblauchzehe
anbraten und mit Salz, Pfeffer und Rosmarin w├╝rzen.
Abk├╝hlen lassen und mit
1 Ei und 80g geriebenem Parmesan mischen.



Den Teig in 3 St├╝cke teilen.
Jedes Teil etwas flach dr├╝cken, leicht bemehlen und mit der Pastamaschine auswalzen.

Mit Stufe 0 beginnen, das Teigblatt falten und walzen. Einige Male wiederholen. Dann auf Stufe 1 stellen, durchlaufen lassen, Stufe 2...
... bei Stufe 6 ist die perfekte St├Ąrke des Teigblatts  erreicht.






Das Tablett gut mehlen!!!!

Die Teigplatte auf das Tablett legen und mit den Fingern den Teig etwas in die Mulden dr├╝cken.

In jede Mulde ungef├Ąhr 1 Teel├Âffel der F├╝llung einf├╝llen und etwas festdr├╝cken.









Die zweite Teigplatte auflegen und mit den H├Ąnden etwas andr├╝cken um ├╝bersch├╝ssige Luft zu entfernen.









Zum Schneiden der Ravioli mit einem Nudelholz dar├╝berfahren.



Den ├╝bersch├╝ssigen Teig an den R├Ąndern entfernen und das Raviolitablett rasch umdrehen und die fertigen Ravioli auf ein bemehltes Brett fallen lassen.








So h├╝bsch sehen die fertigen Ravioli aus ­čśÇ

Reichlich Salzwasser zum Kochen bringen und die H├Ąlfte der Ravioli hineingeben. 5-6 Minuten kochen, dabei vorsichtig umr├╝hren und nach Ende der Garzeit abgie├čen.
Mit der zweiten H├Ąlfte genauso verfahren.

Verschiedene leckere F├╝llungen findet Ihr hier














* Raviolitablet von Marcato



































Und fertig sind die selbstgemachten  Ravioli. Hier mit Tomatensauce und Parmesan.

  • ich mache eigentlich immer mehr Ravioli als ich brauche und friere sie dann ein. Einfach die gekochten Ravioli auf einem bemehlten Brett trocknen lassen und dann auf einer Platte ins Gefrierfach legen. Sobald sie gefroren sind t├╝te ich sie locker, also ohne Vakuum, ein.


   * Mein  Lieblings-Pastabuch


 
Hinweis zu *Affiliatelink
Alle mit einem * versehenen Links in meinen Beitr├Ągen, auf meinen Seiten oder auch in der Sidebar f├╝hren zu Amazon-Partnerlinks. Wenn Ihr ├╝ber diesen Link etwas bestellt, erhalte ich eine kleine Provision. F├╝r Euch ergeben sich dadurch keinerlei Nachteile und es ├Ąndert sich selbstverst├Ąndlich auch nichts am Bestellvorgang.



Rhabarber-Clafoutis

Rhabarber-Clafoutis


400g Rhabarber
4 Eier
50g Zucker
1 PK Vanillezucker
100g Mehl
150g Milch
Prise Salz
40g Zucker
Puderzucker
Saft auf den Teig tropfen lassen

Rhabarber waschen, putzen und in ca. 3cm lange St├╝cke schneiden.

Im Thermomix
Eier, 50g Zucker, Vanillezucker, Mehl, Milch und Salz 3 Min./Stufe 3 verr├╝hren.
Den Teig 30 Minuten quellen lassen.
In dieser Zeit den Rhabarber mit 40g Zucker vermischen, in ein Sieb geben, auf den Mixtopf stellen und den Saft auf den Teig tropfen lassen.
Teig und Saft 10 Sek./Stufe 3 verr├╝hren.

Ohne Thermomix
Eier, 50g Zucker, Vanillezucker, Mehl, Milch und Salz gut verr├╝hren.
Den Teig 30 Minuten quellen lassen.
In dieser Zeit den Rhabarber mit 40g Zucker vermischen, in ein Sieb geben, auf die R├╝hrsch├╝ssel stellen und den Saft auf den Teig tropfen lassen.
Teig mit dem Saft verr├╝hren.

Backofen auf 180°C Unter-/Oberhitze vorheizen.
Den Teig in eine gefettete Auflaufform geben, den Rhabarber auf dem Teig verteilen und in ca. 45 Minuten goldbraun backen.
Etwas abk├╝hlen lassen und mit Puderzucker best├Ąuben.




Toastbrot

Toastbrot


235 g Wasser
15g  frische Hefe
15 g brauner Zucker
30 g Butter, und etwas mehr zum Einfetten der Backform
500 g Mehl, 550er oder Dinkelmehl 630
2 TL Salz
15 g Balsamico bianco

Im Thermomix
Wasser, Hefe, Zucker und Butter in den Mixtopf geben und 1 Min./ 37°/ Stufe 3 erw├Ąrmen.
Mehl, Salz und Balsamico zugeben und 3 Min./ Knetstufe kneten.

Ohne Thermomix
Wasser, Butter und Zucker in einem Topf leicht erw├Ąrmen.
Die Hefe hineinbr├Âseln und unter R├╝hren aufl├Âsen.
Mehl in eine R├╝hrsch├╝ssel geben, Hefemilch, Salz und Balsamico zugeben und mindestens 3 Minuten verkneten.

Teig in eine gro├če Sch├╝ssel umf├╝llen und abdecken.
An einem warmen Ort 30 Min. gehen lassen.
Teig in 3 Teile aufteilen und  falten, daraus Kugeln formen und diese nebeneinander in eine gefettete Kastenform geben. Etwas plattdr├╝cken damit sie sich die Teigst├╝cke gut verbinden.
Wieder an einem warmen Ort, weitere 40 Minuten, gehen lassen.

Im 180°C vorgeheizten Backofen 30 Min. backen, abk├╝hlen lassen und aus der Form l├Âsen.
  • der Balsamico hebt den Hefegeschmack auf 
  • der Teig l├Âst sich super aus dem Topf und l├Ąsst sich sch├Ân verarbeiten


* meine Springform


Hinweis zu *Affiliatelink      Alle mit einem * versehenen Links in meinen Beitr├Ągen, auf meinen Seiten oder auch in der Sidebar f├╝hren zu Amazon-Partnerlinks. Wenn Ihr ├╝ber diesen Link etwas bestellt, erhalte ich eine kleine Provision. F├╝r Euch ergeben sich dadurch keinerlei Nachteile und es ├Ąndert sich selbstverst├Ąndlich auch nichts am Bestellvorgang.     


Malzbierkruste

Malzbierkruste


300 g Malzbier
1/2 W├╝rfel Hefe
40 g R├╝benkraut/Zuckerr├╝bensirup
300 g Roggenmehl, 1150
200 g Weizenmehl, 550
1 EL Brotgew├╝rz
75 g Sauerteig, fl├╝ssig
1 EL Salz

15 Eisw├╝rfel

Malzbier, Hefe und R├╝benkraut in den Mixtopf geben. 3 Min./37°/Stufe 1
Restliche Zutaten dazugeben und 5 Min./ Teigstufe kneten.
Den Teig in eine gefettete Sch├╝ssel mit Deckel geben und 60 Minuten an einem warmen Ort ruhen lassen.
Teig aus der Sch├╝ssel nehmen, mehrmals falten und erneut in der Sch├╝ssel 60 Minuten gehen lassen.
Dann den Teig zur gew├╝nschten Brotform formen und mit einem nassen Tuch bedeckt noch mal
60 Minuten gehen lassen.

Backofen mit Pizzastein oder  Backblech (2.Einschub von unten) auf 250° vorheizen.
Auf den 1. Einschub kommt ebenfalls ein Backblech.

Den Teig mit Mehl bestreuen und kreuzweise einschneiden.
Nun den Teig auf das obere  Backblech oder Pizzastein geben und die Eisw├╝rfel auf das untere Backblech.
Nach 15 Minuten die Temperatur auf 200° zur├╝ckschalten und das Brot weitere 30-35 Minuten backen.







Gef├╝llte Papaya

Gef├╝llte Papaya









1  Zwiebel
2 Knoblauchzehen
1/2 Chillischote
25 g Butter
300 g Hackfleisch gemischt
2 EL Parmesan, gerieben
2 EL Cr├Ęme fra├«che
1 TL Sojaso├če
2 EL Parmesan
Salz
Pfeffer aus der M├╝hle
1 Papaya
Zitronensaft
2 EL Parmesan gerieben
250 ml hei├če Gem├╝sebr├╝he


Zwiebel, Knoblauchzehen und Chili in den Mixtopf geben, 6 Sek./Stufe 5 zerkleinern. Mit dem Spaten nach unten schieben. Die Butter hinzuf├╝gen und 3 Min. /100°/Stufe 3 ohne Messbecher and├╝nsten.
Hackfleisch,Parmesan, Cr├Ęme Fra├«che und Sojaso├če, Salz und Pfeffer dazugeben, 2 Min. / Teigstufe vermischen.
Papaya l├Ąngs aufschneiden und die Kerne herausschaben.
Das Fruchtfleisch etwas einschneiden und mit Zitrone betr├Ąufeln. Mit Salz und Pfeffer w├╝rzen.

Hackfleischmischung in die Papaya einf├╝llen und mit dem restlichen Parmesan bestreuen.
In eine Auflaufform setzen und die Gem├╝sebr├╝he zugie├čen.
Im Backofen bei 170° Umluft ca 30 Minuten backen.

  • Dazu passt Baguette.
  • Aber bitte Schale nicht mitessen

Ravioli mit Blutwurstf├╝llung

Blutwurstravioli mit R├Âstzwiebeln an Rahmkraut


Nudelteig:
400 g Weizenmehl (Type 405) plus etwas mehr zum Best├Ąuben
4 Eier
1 kr├Ąftige Prise Salz

F├╝llung:
150 g Blutwurst
1 kleiner s├Ąuerlicher Apfel
1 kleine Zwiebel
1 TL Sonnenblumen- oder Raps├Âl
1 Eigelb
Salz
frisch gemahlener schwarzer Pfeffer
* Raviolitablett
Majoran

Rahmkraut:
600g Sauerkraut
100g Zwiebeln
2 EL G├Ąnseschmalz
200ml Apfelsaft
250g Sahne
1 Lorbeerblatt
1 Nelke
2 Wacholderbeeren, zerdr├╝ckt
2 St├Ąngel Petersilie
1 EL Speisest├Ąrke
2EL steif geschlagene Sahne

R├Âstzwiebeln:
2 gro├če Zwiebeln
1 Prise Zucker
1 Prise Salz

1 EL Mehl
300 ml Sonnenblumen├Âl
1 Prise Paprikapulver edels├╝├č       

Mehl, Eier und Salz in den Mixtopf geben. 5 Min./Teigstufe vermengen. Aus dem Mixtopf nehmen und den br├Âseligen Teig ca. 3 Minuten von Hand kneten und zu einer Kugel formen. In Folie mindestens 30 Minuten ruhen lassen.

In der Zwischenzeit das Sauerkraut in einem Sieb unter flie├čendem kaltem Wasser gr├╝ndlich waschen und gut ausdr├╝cken. Die Zwiebeln sch├Ąlen und in feine W├╝rfel schneiden. In einem Topf das Schmalz erhitzen und die Zwiebelw├╝rfel bei mittlerer Hitze glasig schwitzen. Das Sauerkraut dazugeben und kurz anschwitzen. 
Lorbeer, Nelke, Wacholderbeeren, gem. Pfeffer zum Kraut geben.  Mit Apfelsaft abl├Âschen, die Sahne angie├čen und das Kraut bei mittlerer Hitze etwa 25 Minuten offen garen. W├Ąhrenddessen die Petersilie waschen, trocken sch├╝tteln, die Bl├Ąttchen abzupfen und fein hacken.

F├╝r die F├╝llung den Apfel und die Zwiebel sch├Ąlen, im Mixtopf 5 Sek./Stufe 4 zerkleinern. ├ľl dazugeben und 3 Min./100°/Stufe 2 and├╝nsten. Gepellte Blutwurst in St├╝cken dazugeben und 3 Min./120°/R├╝ckw├Ąrtslauf/Stufe 2 ebenfalls and├╝nsten. Die Masse auf 70° abk├╝hlen lassen. Das Eigelb zugeben, gut vermengen und alles mit Salz, Pfeffer und Majoran abschmecken.

Die Zwiebeln sch├Ąlen und in 2 cm d├╝nne Halbringe schneiden. Die einzelnen Ringe vorsichtig voneinander trennen. Mit je 1 Prise Zucker und Salz w├╝rzen und kurz durchziehen lassen. ├ľl In einer Pfanne erhitzen. Die Zwiebeln abtropfen lassen, mit Fingerspitzengef├╝hl die Zwiebelringe mit dem Mehl mischen, in die Pfanne geben und unter st├Ąndigem Wenden goldbraun braten. 

Den Teig in 4 Teile portionieren, jeweils etwas flach dr├╝cken, mit Mehl best├Ąuben und mehrmals durch die Walzen der Nudelmaschine drehen. Bis Stufe 6 auswalzen. Je 1 Klecks F├╝llung im Abstand von 4 cm auf der gesamten Platte verteilen. Die Teigzwischenr├Ąume mit Wasser bepinseln, damit sie besser zusammenhalten. Die zweite Nudelbahn ausrollen, b├╝ndig auf die erste Teigplatte legen und um die F├╝llungskleckse herum den Teig von der Mitte aus nach au├čen hin andr├╝cken. Die Ravioli mit dem Raviolistempel ausdr├╝cken.

In einem gro├čen Topf reichlich Salzwasser zum Kochen bringen. Die Ravioli darin etwa 2 Minuten kochen lassen. W├Ąhrenddessen in einer Pfanne die Butter erhitzen. Die Ravioli mit einem Schauml├Âffel aus dem Wasser heben und tropfnass in die Pfanne geben. In der hei├čen Butter kurz wenden.



Hinweis zu *Affiliatelink    Alle mit einem * versehenen Links in meinen Beitr├Ągen, auf meinen Seiten oder auch in der Sidebar f├╝hren zu Amazon-Partnerlinks. Wenn Ihr ├╝ber diesen Link etwas bestellt, erhalte ich eine kleine Provision. F├╝r Euch ergeben sich dadurch keinerlei Nachteile und es ├Ąndert sich selbstverst├Ąndlich auch nichts am Bestellvorgang.



Ossobuco mit Gremolata

Ossobuco mit Cremolata und Kartoffelstampf

1/4 Knollensellie
2 M├Âhren
1 Pastinake
2 Zwiebeln
2 Knoblauchzehen
4 sch├Âne, gro├če Beinscheiben vom Kalb
Salz, Pfeffer
3 EL Mehl
Butterschmalz
1 kl. Dose Tomatenmark
1 EL Zucker
500ml Rotwein
1 kl. Dose Cherrytomaten
je 1 TL Rosmarin, Oregano

1 Bund Petersilie
Abrieb von 1 Zitrone
1 Knoblauchzehe


Putzt zuerst das Gem├╝se und schneidet es in W├╝rfel.
Die Kalbsbeinscheiben salzen und pfeffern und beide Seiten mit Mehl best├Ąuben.
Butterschmalz in einem Schmortopf erhitzen und die Beinscheiben von jeder Seite ca.3 Min. anbraten.
Das Fleisch aus dem Topf nehmen und nun das vorbereitete R├Âstgem├╝se ebenfalls anbraten.
Das Tomatenmark  und etwas Zucker hinzugeben und 2 Min. anr├Âsten.  Mit dem Rotwein abl├Âschen und kurz einkochen lassen.
Die Dosentomaten, Rosmarin und Oregano zum Gem├╝se geben und alles gut durchmischen.
Jetzt darf auch das Fleisch wieder in den Topf. Deckel drauf und f├╝r 1,5 Stunden, in dem auf 160°C vorgeheizten Backofen bei Unter-/Oberhitze, schmurgeln.

In der Zwischenzeit k├Ânnt Ihr die Gremolata zubereiten.
Petersilie waschen, trocken sch├╝tteln und kleinschneiden.
Knoblauch auspressen und mit der Petersilie und dem Zitronenabrieb vermischen.

Das Fleisch aus dem Topf holen, mit der Sauce anrichten und mit der Gremolata bestreuen.
Wir essen gerne Kartoffelstampf dazu.
Als Beilagen passen aber auch Risotto, Polenta oder einfach nur Baguette.

Ossobuco mit R├Âstgem├╝se im Schmortopf













Linseneintopf



Linseneintopf




250g Tellerlinsen
1200g  Wasser
1 Zwiebel
100 g durchwachsener Speck, gew├╝rfelt
1 EL G├Ąnseschmalz
1 Fleischtomate, geviertelt
3 mittelgro├če Kartoffeln, gew├╝rfelt
4 Mettw├╝rste / Mettenden
1 M├Âhre, gew├╝rfelt
1 Lauchstange, in Streifen
2-3 EL gek├Ârnte Br├╝he
2 TL Zucker
2-3 EL Essig
Salz, Pfeffer

Die Linsen ins Wasser geben und einweichen.

Im Thermomix
Die Zwiebel in den Mixtopf geben und 5 Sek./Stufe 5 zerkleinern.
Speck und Schmalz zuf├╝gen und 5 Min./Varoma/Stufe 1 d├╝nsten.
Linsen und die geviertelte Tomate zugeben und 20 Min./100°C/R├╝ckw├Ąrtslauf, Stufe 2 kochen.
Kartoffeln und Wurst zugeben und weitere 10 Min/95°C/R├╝ckw├Ąrtslauf, Stufe 2 kochen.
M├Âhren zugeben und 5 Min./95°C/R├╝ckw├Ąrtslauf, Stufe 2 kochen.
Den Lauch in die Suppe geben, alles herzhaft mit Br├╝he, Zucker, Essig, Salz und Pfeffer abschmecken und noch einmal 3 Min./95°C/R├╝ckw├Ąrtslauf, Stufe 2 kochen.

Ohne Thermomix
Den  Speck im Schmalz knusprig braten.
Zwiebeln dazugeben und kurz mit and├╝nsten.
Jetzt gehen die Linsen mit dem Einweichwasser in den Topf, Ihr w├╝rfelt die Tomate (h├Ąuten ist nicht notwendig) und lasst alles 20 Minuten k├Âcheln. Die Linsen sind dann gut bissfest.
Kartoffeln und W├╝rste zu den Linsen geben und weiter k├Âcheln lassen.
Nach weiteren 5 Minuten wandert die M├Âhre ebenfalls in die Suppe.
Jetzt alles mit gek├Ârnter Br├╝he, Salz, Pfeffer, Essig und Zucker abschmecken. Zuletzt kommt noch der kleingeschnittene Lauch dazu, er sollte aber nicht mehr kochen.

  • dieser Eintopf hat noch Biss, das Gem├╝se ist nicht verkocht oder undefinierbar
  • statt Mettw├╝rsten k├Ânnt Ihr auch Wienerle nehmen, gebt sie dann aber erst zum Schluss in den Eintopf


29. April 2016

Gek├Ârnte Gem├╝sebr├╝he


Gem├╝se nach dem Trocknen

2 Stangen Lauch
1 Pastinake
Staudensellerie
3 Petersilienwurzeln
4 M├Âhren
3 Zwiebeln
3 gro├če Knoblauchzehen
1 Bund Liebst├Âckel
1 Lorbeerblatt
grobes Meersalz

Das Gem├╝se sollte zuerst geputzt und gesch├Ąlt werden. Dann wird alles in feine St├╝cke, bzw. Streifen geschnitten. Nun verteilt Ihr das Ganze locker auf ein oder zwei mit Backpapier belegte Backbleche und lasst es im Ofen bei 70°C, Umluft, mit Kochl├Âffel zwischen T├╝r und Ofen geklemmt, etwa 4-5 Stunden trocknen. Das Gem├╝se muss wirklich trocken sein, also eventuell verl├Ąngern.

Nun wiegt Ihr das Gem├╝se ab und gebt die gleiche Menge Meersalz dazu.

Im Thermomix
15 Sek./Stufe 8 zerkleinern.  Wer es feiner mag, l├Ąsst den TM l├Ąnger laufen.

Ohne Thermomix
Stabmixer funktioniert nicht gut. Ihr solltet schon eine K├╝chenmaschine oder einen Blender benutzen und dann so lange mixen, bis die gew├╝nschte K├Ârnung erreicht ist.

Gek├Ârnte Gem├╝sebr├╝he

gek├Ârnte Gem├╝sebr├╝he



  • Ihr k├Ânnt Gem├╝se und Kr├Ąuter ganz nach eigenem Geschmack verwenden
  • kleinere Gem├╝sereste trockne ich auf einem Tablett auf der Heizung und f├╝lle sie dann in ein gro├čes Glas, sobald ich eine "gute Mischung" beisammen habe, wird sie durch den Mixer gejagt
  • Ihr werdet vom Duft und Geschmack der Br├╝he begeistert sein, kein Vergleich zu Fertigprodukten
  • das Beste: Keine Geschmacksverst├Ąrker oder Glutamat 
  • ich nutze zum Trocknen von Obst, Pilzen und Gem├╝se meinen D├Ârrautomat.







Pulpo, Oktopus vorbereiten

Wie Ihr einen frischen Pulpo vorbereitet - und er garantiert zart wird


1 Pulpo/Oktopus
3 EL Oliven├Âl
1-2 angedr├╝ckte Knoblauchzehen
3-4 Scheiben Ingwer
1 Lorbeerblatt
1 gro├čer Topf mit Deckel

Zuerst solltet Ihr den Pulpo unter flie├čendem, kalten Wasser absp├╝len. Dann dreht Ihr ihn um und entfernt den Schnabel. Der l├Ąsst sich einfach rausdr├╝cken.
Nun gebt Ihr den Pulpo tropfnass in einen Topf und gebt die ├╝brigen Zutaten dazu und Deckel drauf. Kein weiteres Wasser angie├čen!
Lasst den Pulpo bei hoher Hitze einmal kurz aufkochen, dann stellt die Temperatur herunter und lasst ihn bei geringer W├Ąrmezufuhr 45-60 Minuten garen.
Er ist fertig, wenn man ganz leicht mit einem Messer zwischen Fangarm und K├Ârper stechen kann.
Jetzt k├Ânnt Ihr ihn aus dem Topf nehmen und abk├╝hlen lassen.

Pulpo, roh



  • Ob Ihr die dunkle Haut von den Fangarmen abstreift, ist Geschmacksache. Ich lasse sie gerne dran, weil sie vielen farblosen Gerichten eine sch├Âne Farbe gibt.
  • Pulpo schmeckt wunderbar als Beilage zu Risotto, in Pastasauce, als Salat oder einfach in Knobi├Âl mariniert und gegrillt.
  • Ich gare immer gleich mehrere Pulpi (nacheinander), zerteile sie und friere sie portionsweise ein. So hab ich immer einen schnellen Vorrat.

Pulpo, gegart






Guacamole

Guacamole

4-6 Zweige Koriander
1 kleine Zwiebel
1-2 Zehen Knoblauch
Pfefferschote, je nach Geschmack und gew├╝nschter Sch├Ąrfe
1 reife Avocado
2 TL Zitronensaft
1 Tomate, entkernt
Salz, Pfeffer

Mit Thermomix
Koriander in den Mixtopf geben und 3 Sek /Stufe 5 zerkleinern.
Die Zwiebel, den Knoblauch und die Pfefferschote dazugeben und 5 Sek./Stufe 5 zerkleinern.
Avocado halbieren, den Kern entfernen und mit einem L├Âffel aus der Schale pulen. 
Die Avocado mit dem Zitronensaft und der Tomate dazugeben und 6 Sek./Stufe 5 verr├╝hren.
Die Guacamole mit Salz, Pfeffer und Zitronensaft abschmecken.


Ohne Thermomix
Avocado halbieren, den Kern entfernen und mit einem L├Âffel aus der Schale pulen. 
Zitronensaft zur Avocado geben und mit einer Gabel zerdr├╝cken.
Die Zwiebel, den Knobi, die Tomate und die Pfefferschote fein w├╝rfeln und mit der Avocado verr├╝hren.
Den Korianderbl├Ąttchen zerzupfen und auch mit der Avocadomasse  verr├╝hren.
Die Guacamole mit Salz, Pfeffer und Zitronensaft abschmecken.

  • geh├Ârt einfach zu einem guten Chili con Carne
  • lecker als Beilage zu gegrilltem Fleisch oder als Dipp mit Brot oder Taco-Chips


Tortilla mit Erbsen und Tomate

Tortilla


4 mittelgro├če Kartoffeln
3 TL Oliven├Âl
1 Zwiebel
1 Tomate (entkernt)
1/2 Pfefferschote
einige Tiefk├╝hl- Erbsen 
6 Eier
3 TL Sahne oder Milch
Salz und Pfeffer

W├Ąrmt bitte den Backofen auf 160°C vor.
Die Kartoffeln sch├Ąlen und in 1cm gro├če W├╝rfel schneiden und bei mittlerer Temperatur in Oliven├Âl knusprig braten.
Die Zwiebel, die Tomate und die Pfefferschote fein w├╝rfeln und mit den Erbsen zu den Kartoffeln geben. Mit Salz und Pfeffer w├╝rzen.

Die Eier mit der Sahne verquirlen und ebenfalls mit Salz und Pfeffer w├╝rzen. 
Die Temperatur des Herdes herunterschalten und die Eier ├╝ber die Kartoffeln geben. Kurz stocken lassen und dann ca. 20 Minuten im Backofen backen.

  • Benutzt bitte eine mittelgro├če beschichtete Pfanne, die backofenfest ist.
  • Die Tortilla ist fertig, wenn sie an der Oberfl├Ąche sch├Ân trocken ist.
  • Sie schmeckt warm und kalt, macht sich also auch gut auf einem Buffet (in W├╝rfel geschnitten) und ist ein nettes Mitbringsel.
  • Das Rezept l├Ąsst sich unendlich variieren, z.B mit Paprika, Zucchini, Mangold, Krabben, Wurst oder anderen leckeren Sachen und Gew├╝rzen.

Viel Spa├č beim Experimentieren




Risotto mit Pulpo und Spargel

Risotto mit Pulpo und Spargel

40g Parmesan, in St├╝cken
1 Zwiebel (50g)
1 Knoblauchzehe
40g Butter
15g Oliven├Âl
350g Risottoreis
60g Wei├čwein, trocken
740g Fl├╝ssigkeit  (1 Glas Garnelenfond und Wasser )
1 EL Br├╝he
Salz, Pfeffer

5 Stangen Spargel, gesch├Ąlt
1/2 Pulpo, k├╝chenfertig
100g Erbsen TK
Butter
Salz, Pfeffer

Parmesan in den Mixtopf geben. 10Sek./Stufe 10 zerkleinern, umf├╝llen und sp├╝len.
Zwiebel und Knoblauch in den Mixtopf geben und 3 Sek./Stufe 5 zerkleinern.
Oliven├Âl zugeben und 3 Min./100°/Stufe 1 d├╝nsten.
Risottoreis zugeben und 3 Min./100°/  Linkslauf  /Stufe 1 d├╝nsten.
Mit Wei├čwein abl├Âschen und 5 Sek./  Linkslauf  /Stufe 2 verr├╝hren.
Mit dem Spatel den Reis vom Topfboden l├Âsen.
Garnelenfond zugeben und 22 Min./100°/ Linkslauf /Sanftr├╝hrstufe garen, dabei den Messbecher nicht aufsetzen.
Butter und 20 g vom geriebenen Parmesan mithilfe des Spatels unterr├╝hren. 
Sofort servieren, den restlichen Parmesan dazu reichen.

W├Ąhrend der 22 Min. Kochzeit:
Den Spargel in St├╝cke schneiden und in Butter weichd├╝nsten.
Spargel aus der Pfanne nehmen und warmhalten.
Pulpo in St├╝cke schneiden und ebenfalls and├╝nsten. Die Erbsen dazu geben und warm werden lassen.
Mit Salz und Pfeffer abschmecken.



28. April 2016

Ravioli mit Spargelf├╝llung

Ravioli mit Spargelf├╝llung und Flusskrebs-Spargel-Weinschaumsauce


* Raviolitablett
Ravioli
250g Mehl 550
3 Eier

F├╝llung
1 Bund gr├╝ner Spargel
Butter
1 Ei
2-3 EL Parmesan, gerieben
100g Ricotta

Sauce
550 g wei├čer Spargel
Butter
Zucker
300g Flusskrebsfleisch
100g trockener Wei├čwein
3 Eigelb
100g weiche Butter
Cayennepfeffer
50g Sahne
Salz, Pfeffer, Zucker


Ravioli
Alle Zutaten in den Mixtopf geben und 4 Min./Teigstufe vermischen.
(Kr├╝meligen) Teig aus dem Topf nehmen. Arbeitsplatte mit Mehl bestreuen und Teig ca. 3 Minuten von Hand kneten. In Klarsichtfolie mindestens 30 Min. ruhen lassen.

F├╝llung
Den Spargel in 2-3mm dicke Scheiben schneiden (die K├Âpfe f├╝r die Sauce aufbewahren) und in Butter weich d├╝nsten. In eine Sch├╝ssel geben und abk├╝hlen lassen.
Ei, Parmesan und Ricotta dazugeben und vermischen.
Wie Ihr die Ravioli zubereitet k├Ânnt Ihr hier nachlesen.
Die fertigen Ravioli in kochendem Salzwasser 5-6 Minuten kochen.

Sauce
Den wei├čen Spargel in 3-4cm lange St├╝cke schneiden und zusammen mit den gr├╝nen Spargelk├Âpfen  in einem Topf mit Butter und etwas Zucker weich d├╝nsten. Flusskrebse dazugeben.

R├╝hraufsatz einsetzen. Wein, Eigelb und die weiche Butter in den Mixtopf geben und 9 Min./70°C/Stufe 3 schaumig schlagen. Mit Cayennepfeffer abschmecken, Sahne dazu geben und weitere 2 Min./60°C/Stufe 3 vermischen.

Die Sauce in den Topf zu dem Spargel und den Flusskrebsen geben, mit Salz, Pfeffer und Zucker abschmecken.

Die Ravioli mit der Sauce anrichten.