30. April 2016

Ravioli mit Blutwurstf├╝llung

Blutwurstravioli mit R├Âstzwiebeln an Rahmkraut


Nudelteig:
400 g Weizenmehl (Type 405) plus etwas mehr zum Best├Ąuben
4 Eier
1 kr├Ąftige Prise Salz

F├╝llung:
150 g Blutwurst
1 kleiner s├Ąuerlicher Apfel
1 kleine Zwiebel
1 TL Sonnenblumen- oder Raps├Âl
1 Eigelb
Salz
frisch gemahlener schwarzer Pfeffer
* Raviolitablett
Majoran

Rahmkraut:
600g Sauerkraut
100g Zwiebeln
2 EL G├Ąnseschmalz
200ml Apfelsaft
250g Sahne
1 Lorbeerblatt
1 Nelke
2 Wacholderbeeren, zerdr├╝ckt
2 St├Ąngel Petersilie
1 EL Speisest├Ąrke
2EL steif geschlagene Sahne

R├Âstzwiebeln:
2 gro├če Zwiebeln
1 Prise Zucker
1 Prise Salz

1 EL Mehl
300 ml Sonnenblumen├Âl
1 Prise Paprikapulver edels├╝├č       

Mehl, Eier und Salz in den Mixtopf geben. 5 Min./Teigstufe vermengen. Aus dem Mixtopf nehmen und den br├Âseligen Teig ca. 3 Minuten von Hand kneten und zu einer Kugel formen. In Folie mindestens 30 Minuten ruhen lassen.

In der Zwischenzeit das Sauerkraut in einem Sieb unter flie├čendem kaltem Wasser gr├╝ndlich waschen und gut ausdr├╝cken. Die Zwiebeln sch├Ąlen und in feine W├╝rfel schneiden. In einem Topf das Schmalz erhitzen und die Zwiebelw├╝rfel bei mittlerer Hitze glasig schwitzen. Das Sauerkraut dazugeben und kurz anschwitzen. 
Lorbeer, Nelke, Wacholderbeeren, gem. Pfeffer zum Kraut geben.  Mit Apfelsaft abl├Âschen, die Sahne angie├čen und das Kraut bei mittlerer Hitze etwa 25 Minuten offen garen. W├Ąhrenddessen die Petersilie waschen, trocken sch├╝tteln, die Bl├Ąttchen abzupfen und fein hacken.

F├╝r die F├╝llung den Apfel und die Zwiebel sch├Ąlen, im Mixtopf 5 Sek./Stufe 4 zerkleinern. ├ľl dazugeben und 3 Min./100°/Stufe 2 and├╝nsten. Gepellte Blutwurst in St├╝cken dazugeben und 3 Min./120°/R├╝ckw├Ąrtslauf/Stufe 2 ebenfalls and├╝nsten. Die Masse auf 70° abk├╝hlen lassen. Das Eigelb zugeben, gut vermengen und alles mit Salz, Pfeffer und Majoran abschmecken.

Die Zwiebeln sch├Ąlen und in 2 cm d├╝nne Halbringe schneiden. Die einzelnen Ringe vorsichtig voneinander trennen. Mit je 1 Prise Zucker und Salz w├╝rzen und kurz durchziehen lassen. ├ľl In einer Pfanne erhitzen. Die Zwiebeln abtropfen lassen, mit Fingerspitzengef├╝hl die Zwiebelringe mit dem Mehl mischen, in die Pfanne geben und unter st├Ąndigem Wenden goldbraun braten. 

Den Teig in 4 Teile portionieren, jeweils etwas flach dr├╝cken, mit Mehl best├Ąuben und mehrmals durch die Walzen der Nudelmaschine drehen. Bis Stufe 6 auswalzen. Je 1 Klecks F├╝llung im Abstand von 4 cm auf der gesamten Platte verteilen. Die Teigzwischenr├Ąume mit Wasser bepinseln, damit sie besser zusammenhalten. Die zweite Nudelbahn ausrollen, b├╝ndig auf die erste Teigplatte legen und um die F├╝llungskleckse herum den Teig von der Mitte aus nach au├čen hin andr├╝cken. Die Ravioli mit dem Raviolistempel ausdr├╝cken.

In einem gro├čen Topf reichlich Salzwasser zum Kochen bringen. Die Ravioli darin etwa 2 Minuten kochen lassen. W├Ąhrenddessen in einer Pfanne die Butter erhitzen. Die Ravioli mit einem Schauml├Âffel aus dem Wasser heben und tropfnass in die Pfanne geben. In der hei├čen Butter kurz wenden.



Hinweis zu *Affiliatelink    Alle mit einem * versehenen Links in meinen Beitr├Ągen, auf meinen Seiten oder auch in der Sidebar f├╝hren zu Amazon-Partnerlinks. Wenn Ihr ├╝ber diesen Link etwas bestellt, erhalte ich eine kleine Provision. F├╝r Euch ergeben sich dadurch keinerlei Nachteile und es ├Ąndert sich selbstverst├Ąndlich auch nichts am Bestellvorgang.



Keine Kommentare:

Kommentar ver├Âffentlichen