29. April 2016

Pulpo, Oktopus vorbereiten

Wie Ihr einen frischen Pulpo vorbereitet - und er garantiert zart wird


1 Pulpo/Oktopus
3 EL Olivenöl
1-2 angedrückte Knoblauchzehen
3-4 Scheiben Ingwer
1 Lorbeerblatt
1 großer Topf mit Deckel

Zuerst solltet Ihr den Pulpo unter fließendem, kalten Wasser abspülen. Dann dreht Ihr ihn um und entfernt den Schnabel. Der lässt sich einfach rausdrücken.
Nun gebt Ihr den Pulpo tropfnass in einen Topf und gebt die übrigen Zutaten dazu und Deckel drauf. Kein weiteres Wasser angießen!
Lasst den Pulpo bei hoher Hitze einmal kurz aufkochen, dann stellt die Temperatur herunter und lasst ihn bei geringer Wärmezufuhr 45-60 Minuten garen.
Er ist fertig, wenn man ganz leicht mit einem Messer zwischen Fangarm und Körper stechen kann.
Jetzt könnt Ihr ihn aus dem Topf nehmen und abkühlen lassen.

Pulpo, roh



  • Ob Ihr die dunkle Haut von den Fangarmen abstreift, ist Geschmacksache. Ich lasse sie gerne dran, weil sie vielen farblosen Gerichten eine schöne Farbe gibt.
  • Pulpo schmeckt wunderbar als Beilage zu Risotto, in Pastasauce, als Salat oder einfach in Knobiöl mariniert und gegrillt.
  • Ich gare immer gleich mehrere Pulpi (nacheinander), zerteile sie und friere sie portionsweise ein. So hab ich immer einen schnellen Vorrat.

Pulpo, gegart






Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen