17. Oktober 2016

Rotkohl mit Cranberries

Rotkohl mit Cranberries
Ich muss ja gestehen, dass ich auch manchmal auf Fertigrotkohl zurückgreife. Aber wenn ich dann wieder frischen Rotkohl koche, frag ich mich immer "wieso?"

1 kleiner Rotkohl (ca. 500g ohne Strunk)
1 Apfel
1 große Zwiebel
1 Nelke
2 Wacholderbeeren
1 EL Stärke
20g Schmalz
100g Apfelsaft
30g Portwein
70g Apfelessig
20g Zucker
1 Lorbeerblatt
1,5 TL Salz
Pfeffer
100g Cranberries

Im Thermomix
Den Rotkohl vierteln, die äußeren Blätter sowie den Strunk entfernen und in Stücke schneiden.
Den Apfel waschen und entkernen, die Zwiebel pellen.
Nelke und Wacholderbeeren im Mörder zerstoßen - wer keinen hat, nimmt den Mörser ;-)
Rotkohl, Apfel und Zwiebel in den Mixtopf geben und 8 Sek./Stufe 4 zerkleinern.
Die restlichen Zutaten zugeben und ohne Messbecher 25 Min./100°C/Stufe 1 kochen.
Mit Salz, Pfeffer und Zucker herzhaft abschmecken.

Ohne Thermomix
Den Rotkohl vierteln, die äußeren Blätter sowie den Strunk entfernen.
Den Rotkohl grob raspeln oder (schneller geht's) mit der Brotmaschine in feine Streifen schneiden.
Den Apfel waschen, vierteln entkernen und in Stücke schneiden.
Die Zwiebel pellen und in feine Würfel schneiden.
Nelke und Wacholderbeeren im Mörder zerstoßen - wer keinen hat, nimmt den Mörser ;-)
Das Schmalz in einem Topf auslassen und das Gemüse darin leicht andünsten.
Die restlichen Zutaten zugeben und etwa 30 Minuten kochen. Dabei öfter mal umrühren.
Mit Salz, Pfeffer und Zucker herzhaft abschmecken.
  • wer den Portwein nicht verwenden möchte, ersetzt die Menge durch Apfelsaft
  • hier ist der Thermomix mal wieder klar im Vorteil. Nur 3 Minuten Vorbereitung und den Rest macht der TM alleine. Aber auch klassisch gekocht ist es kein Aufwand Rotkohl selbst zu kochen.  Und er ist doch so viel köstlicher als jeder fertige Rotkohl

Kommentare:

  1. Zitat:
    und Wacholderbeeren im Mörder zerstoßen

    Herrlich *lach* ich liebe solche kleinen Verschreiberlis.

    AntwortenLöschen