7. Oktober 2016

Honigkuchen


Honigkuchen

So soll er sein: Weich, süß, saftig und würzig 



300g Honig
50g Butter
100g brauner Zucker
250g Milch
400g Mehl, 405
2 Eier, M
2 EL Backkakao
1 Päckchen Natron á 5g
170g gemahlene Mandeln
1-2 EL Lebkuchengewürz
1 Prise Salz

Backofen auf 180°C Unter-/Oberhitze vorheizen.
Eine Kastenform fetten.



Im Thermomix
Honig, Butter, Zucker und Milch in den Mixtopf geben und 6 Min./90°C/Stufe 1 erwärmen.
Abkühlen lassen auf 50°C
Die restlichen Zutaten zugeben und 2 Minuten/Teigstufe kneten.

Ohne Thermomix
Honig, Butter, Zucker und Milch in eine Topf geben und solange erwärmen, bis sich der Honig in der Milch aufgelöst hat.
Abkühlen lassen
Die restlichen Zutaten in einer Rührschüssel vermengen, die Honigmilch dazugeben und mit dem Knethaken vermischen.

Den Teig in die Kastenform geben und 60 Minuten backen.

  • der Kuchen schmeckt am Besten, wenn man ihn noch einen Tag in Folie gewickelt ruhen lässt und dann wird er von Tag zu Tag noch leckerer



Kommentare:

  1. Hallo,
    mit Sicherheit 1 ganzes Päckchen Natron?
    Grüße von
    Anne

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Anne. Ja, ein ganzes Päckchen. Ich hab gerade noch mal in meinen Vorratsschrank geschaut. Für den Honigkuchen hab ich Dr. Oetker benutzt. 1 Päckchen = 1 Teelöffel = 5 Gramm.
    Ich hab auch noch Holste Kaisernatron da, für Laugenbrötchen. Da hat ein Päckchen 50g, dass wäre natürlich eindeutig zuviel. Ich werde mein Rezept gleich mal aktualisieren. Danke für den Hinweis Liebe Grüße, Betsy

    AntwortenLöschen