14. Oktober 2016

Endivien untereinander

Endivien untereinander

Typisch rheinische Hausmannskost, traditionell mit einem Schuss Essig und gebratener Fl├Ânz


Endivien untereinander mit Fl├Ânz

Zutaten f├╝r 2 Personen

500g festkochende Kartoffeln
1/2 Endiviensalat
1 Zwiebel
100g Speckw├╝rfel
1 EL Butter
20g Kr├Ąuteressig
Muskat, Salz, Pfeffer
20g Milch
50g Frischk├Ąse




Die Kartoffeln sch├Ąlen und in W├╝rfel schneiden.
Endiviensalat putzen, den Strunk entfernen und in feine Streifen schneiden.



Im Thermomix
500g Wasser in den Mixtopf f├╝llen, die Kartoffeln in das Gark├Ârbchen geben und 25 Min./Varoma/Stufe 1 kochen.
Kartoffeln warmhalten und Mixtopf leeren.
Zwiebel in den Mixtopf geben und 5 Sek./Stufe 5 zerkleinern.
Speckw├╝rfel und Butter zuf├╝gen und 5 Min./Varoma/Stufe 1 and├╝nsten.
Kartoffelw├╝rfel, Essig, Milch, Frischk├Ąse und die H├Ąlfte der Endivienstreifen dazugeben und 2 Min./90°C/R├╝ckw├Ąrtslauf, Stufe 3 vermischen.
Mit Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken, restlichen Endiviensalat zuf├╝gen und weitere 3 Min./R├╝ckw├Ąrtslauf, Stufe 3 vermischen.

Ohne Thermomix
Die Kartoffelst├╝cke in wenig Wasser weich kochen und abgie├čen.
In der Zwischenzeit Butter in einer Pfanne zerlassen, die Zwiebeln fein w├╝rfeln und zusammen mit den Speckw├╝rfeln anbraten.
Speck, Zwiebeln, Essig, Milch, Frischk├Ąse und Endivienstreifen zu den Kartoffeln geben und vermischen.
Mit Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken.

  • im Rheinland wird das Endivien untereinander traditionell mit gebratener Blutwurst (Fl├Ânz) gegessen, es passt aber auch toll zu Frikadellen, Kotelett oder Bratwurst
  • hier ist der Thermomixer mal klar im Nachteil. Der TM schafft es leider nur 2 gute Esser satt zu bekommen, bei gr├Â├čeren Mengen werden (mir pers├Ânlich) die Kartoffeln zu breiig
  • ohne Thermomix kann die Menge nat├╝rlich problemlos verdoppelt oder verdreifacht werden





Kommentare:

  1. Hallo Betsy! Das ist mit sehr gro├čem Abstand mein Lieblingsessen. Wir haben ein eher puristisches Familienrezept welches von meiner Oma ├╝berliefert wurde.
    Hier habe ich es beschrieben: http://herzgemachtes.blogspot.de/2014/03/mein-rumswas-zum-essen.html?m=1

    AntwortenL├Âschen
  2. Hallo Betsy! Das ist mit sehr gro├čem Abstand mein Lieblingsessen. Wir haben ein eher puristisches Familienrezept welches von meiner Oma ├╝berliefert wurde.
    Hier habe ich es beschrieben: http://herzgemachtes.blogspot.de/2014/03/mein-rumswas-zum-essen.html?m=1

    AntwortenL├Âschen
  3. Guten Morgen, Nicole. Dein Rezept geht ganz anders, liest sich aber auch sehr lecker. Liebe Gr├╝├če, Betsy

    AntwortenL├Âschen