5. September 2016

BlÀtterteigravioli mit Lachscreme

BlÀtterteigravioli mit Lachscreme

Diese kleinen Leckereien sind schnell gemacht - machen aber mÀchtig Eindruck

Das Rezept ergibt 40 BlÀtterteigravioli

8 große BlĂ€tter Basilikum
150g Lachsfilet, frisch oder TK (aufgetaut)
Abrieb von 1/4 Zitrone
50g Schmand
Salz, Pfeffer
2 Rollen BlÀtterteig, z.B. Tante Fanny
1 Eigelb
2 TL SchwarzkĂŒmmel

Den Backofen auf 200°C Unter-/Oberhitze vorheizen.
Ein Backblech mit Backpapier belegen.

Im Thermomix
BasilikumblÀtter in den Mixtopf geben und 4 Sek./Stufe 8 zerkleinern.
Lachs in StĂŒcke schneiden und mit dem Zitronenabrieb, Schmand, Salz und Pfeffer in den Mixtopf geben und 5 Sek./Stufe 5 verrĂŒhren.

Ohne Thermomix
BasilikumblÀtter fein hacken .
Lachs in WĂŒrfel schneiden.
Basilikum, Lachs, Zitronenabrieb, Schmand und GewĂŒrze mit dem Stabmixer verrĂŒhren.

Den BlÀtterteig ausrollen und in der Mitte durchschneiden.
Das Eigelb verquirlen.
Im Abstand von 4-5cm je einen Teelöffel Lachscreme auf der einen BlÀtterteighÀlfte verteilen.
Die ZwischenrÀume mit etwas Eigelb bepinseln.
Die andere BlĂ€tterteighĂ€lfte ĂŒber die erste legen, die ZwischenrĂ€ume andrĂŒcken und den Teig um die Lachscreme in kleine Quadrate teilen.
Die Ravioli auf das Backblech geben, mit Eigelb bepinseln, mit SchwarzkĂŒmmel bestreuen und 15 Minuten backen.
  • noch einfacher geht es mit dem Raviolitablett
  • sie schmecken lauwarm aber auch kalt
  • wenn Ihr nur die HĂ€lfte der Ravioli herstellen möchtet, mĂŒsst Ihr die Lachscreme nicht unbedingt halbieren, sie ist auch ein leckerer Brotaufstrich

1 Kommentar:

  1. Liebe Betsy, wieder mal ein ganz tolles Rezept. Dein Blog macht wirklich Spaß. Ich habe schon manches nachgekocht und es war immer gut. GrĂŒĂŸle, Miriam Mo

    AntwortenLöschen