29. Oktober 2016

Ochsenb├Ąckchen mit Portweinsauce

Ochsenb├Ąckchen mit Kartoffeln und Spitzkohl

2 Ochsenb├Ąckchen
Salz, Pfeffer
2 EL Butterschmalz
1 Zwiebel
1 M├Âhre
1 Lauchstange
1/4 Sellerie
1 EL Zucker
1 kl. Dose Tomatenmark
400g Portwein
1 Flasche trockenen Rotwein
1 Glas Rinderfond
1 Lorbeerblatt
2 Nelken
1 Zweig Rosmarin (kommt nach dem Schmoren in die Sauce)

Die Ochsenb├Ąckchen waschen, trocken tupfen und von Fett und Sehnen befreien (falls es der Metzger nicht gemacht hat)
Zwiebel, M├Âhre und Lauch in feine W├╝rfel schneiden.
Das Butterschmalz in einem Schmortopf erhitzen.
Ochsenb├Ąckchen salzen und pfeffern, von jeder Seite gut 3 Minuten anbraten und aus dem Schmortopf nehmen.
Das Gem├╝se in den Topf geben und 2 Minuten anr├Âsten,
Den Zucker zugeben und 2 Minuten karamellisieren.
Tomatenmark zugeben und noch 1 Minute anschwitzen.
Mt dem Portwein abl├Âschen und den Portwein in 10 Minuten fast komplett einkochen lassen.
Ochsenb├Ąckchen wieder in den Topf geben, Rotwein, Rinderfond, Lorbeer und Nelken zugeben und etwa 3 Stunden bei 180°C im Backofen oder bei niedriger Temperatur auf dem Herd schmoren.
Die Ochsenb├Ąckchen aus dem Topf nehmen und warm halten.
Die Sauce durch ein Sieb sch├╝tten, das Gem├╝se entfernen (wir lieben dieses Rotweingem├╝se und es kommt bei uns als Beilage mit auf den Tisch).
Die Sauce mit dem Rosmarinzweig aufkochen und etwa 20 Minuten einkochen. Rosmarin entfernen.
Die Ochsenb├Ąckchen in Scheiben schneiden und mit der Sauce servieren.

  • die Ochsenb├Ąckchen sind das ideale Gericht f├╝r Feste und G├Ąste. Ihr k├Ânnt sie ganz entspannt einen Tag vorher zubereiten - denn eine Nacht in der Sauce gelegen, schmecken sie noch besser, da die Aromen mehr Zeit haben in das Fleisch zu ziehen
  • 2 Ochsenb├Ąckchen reichen gut f├╝r 4 Personen, Ihr k├Ânnt das Rezept problemlos verdoppeln oder verdreifachen



Keine Kommentare:

Kommentar ver├Âffentlichen