12. August 2016

K├╝rbissuppe

K├╝rbissuppe 

20g Ingwer
1/2 Hokkaido, ca. 350g
2 M├Âhren, ca. 170g
200g Orangensaft
250g Wasser
3 TL gek. Br├╝he
1 EL Curry
1 Chilischote, getrocknet (wer mag)
100g Sahne
50g Orangensaft
noch Wasser
Salz, Pfeffer


Im Thermomix
Den Ingwer sch├Ąlen, in d├╝nne Scheiben schneiden und 4 Sek./Stufe 8 zerkleinern.
Den Hokkaido erst in Scheiben schneiden, Kerne entfernen, dann in St├╝cke schneiden.
Spart Euch das Sch├Ąlen, beim Hokkaido wird die Schale weich und kann mitgegessen werden.
Die M├Âhrchen sch├Ąlen, in St├╝cke schneiden und mit den Hokkaidost├╝cken zum Ingwer in den Mixtopf geben und 10 Sek./Stufe 8 zerkleinern.
Orangensaft, Wasser, Br├╝he, Curry und die Chilischote zuf├╝gen und erst 12 Min./100°C/Stufe 3 kochen, dann 30 Sek./langsam bis Stufe 10 p├╝rieren.
Die Sahne und den restlichen Orangensaft zuf├╝gen und weitere 4 Sek./Stufe 4 vermischen.
Je nach gew├╝nschter Konsistenz noch etwas Wasser dazugeben
Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Ohne Thermomix
Den Ingwer sch├Ąlen und fein reiben.
Den Hokkaido erst in Scheiben schneiden, Kerne entfernen, dann in kleine St├╝cke schneiden.
Spart Euch das Sch├Ąlen, beim Hokkaido wird die Schale weich und kann mitgegessen werden.
Die M├Âhrchen sch├Ąlen, ebenfalls in kleine St├╝cke schneiden und mit den Hokkaidost├╝cken zum Ingwer in einen Topf geben.
Den ganzen (250g) Orangensaft, 350g Wasser, Br├╝he, Curry und die Chilischote zuf├╝gen und  in knapp 20 Minuten weich kochen, dabei immer mal wieder umr├╝hren.
Mit einem Stabmixer p├╝rieren.
Die Sahne hinzuf├╝gen und noch einmal kurz durchr├╝hren.
Je nach gew├╝nschter Konsistenz etwas Wasser dazugeben
Mit Salz und Pfeffer abschmecken.


  • als Einlage eignen sich gegarte Garnelen, Flusskrebse (nur kurz in der hei├čen Suppe erw├Ąrmt) oder angebratene H├Ąhnchen- oder Rinderfiletstreifen
  • mit Koriander, Petersilie oder Fr├╝hlingszwiebelringen bestreuen
  • diese K├╝rbissuppe widme ich einer Freundin Claudia, die sie so gerne bei mir isst. Beim ersten Versuch die Suppe selbst zuzubereiten zeigte sich ihr Hokkaido allerdings sehr widerspenstig, was sie fast einen Finger kostete - Jetzt wartet sie lieber, dass ich sie wieder einlade.



Keine Kommentare:

Kommentar ver├Âffentlichen