22. August 2016

Kürbis-Hack-Auflauf


Kürbis-Hack-Auflauf

1 kleiner Hokkaido
2 EL Butter
1,5 EL Zucker
1 TL gek. Brühe
200g Wasser
2 EL Öl
600g Rinderhack
1 kleine Dose Tomatenmark
1 EL Honig
1 EL Thymian, gerebelt
Prise Zimt
Salz, Pfeffer
1 Zwiebel
35g Butter
30g Mehl
250g Milch
1 TL gek. Brühe
250g Schmand
Muskat, Salz, Pfeffer
2 EL Parmesan, gerieben
Hand voll Kürbiskerne

Den Kürbis waschen, halbieren, entkernen und in Würfel schneiden.
Die Butter in einer Pfanne schmelzen, den Zucker zugeben und kurz karamellisieren lassen.
Die Kürbiswürfel 3 Minuten anbraten, dann das Wasser zugeben und ca. 10 Minuten kochen, bis es verdampft ist. Die Kürbiswürfel auf einen Teller geben.
Das Öl in der Pfanne erhitzen und das Hack darin anbraten.
Das Tomatenmark zugeben kurz mitbraten.
Mit Honig, Thymian, Zimt, Salz und Pfeffer abschmecken.

Den Backofen auf 200°C Unter-/Oberhitze vorheizen

Im Thermomix
Die gepellte Zwiebel in den Mixtopf geben und 4 Sek./Stufe 5 zerkleinern.
Butter zugeben, 3 Min./90°C/Stufe 1 schmelzen lassen.
Mehl zugeben 6 Min./90°C/Stufe 1 anschwitzen.
Milch zugießen und 8 Min./95°C/Stufe 1 aufkochen.
Den Schmand zugeben, 30 Sek./Stufe 3 verrühren und mit Muskat, Salz und Pfeffer abschmecken.

Ohne Thermomix
Die Zwiebel pellen und würfeln
Butter in einen Topf geben und die Zwiebelwürfel darin anschwitzen.
Mehl zugeben und rühren, bis es sich mit der Butter verbunden hat. 
Nach und nach die Milch zugießen (immer schön rühren) aufkochen und kurz köcheln lassen.
Den Schmand zugeben und mit Muskat, Salz und Pfeffer abschmecken.

Eine Auflaufform fetten, die Kürbiswürfel und das Hack darin verteilen und die Sauce darüber gießen. Erst mit Parmesan bestreuen dann die Kürbiskerne auf dem Auflauf verteilen und 30 Minuten backen.

  • lecker mit Baguette, Reis, Nudeln oder knusprigen Bratkartoffeln
  • wer es leichter mag, kann den Schmand auch durch Quark ersetzen


Kommentare:

  1. Sehr leckerer Auflauf! Die Prise Zimt ist toll. Sollte man nachkochen.

    AntwortenLöschen
  2. Hi Kölsch Kaos. Danke und liebe Grüße, Betsy

    AntwortenLöschen