11. Dezember 2016

Fischfrikadellen

Fischfrikadellen mit Bratkartoffeln, Gurkensalat und Remoulade


4 Stängel Petersilie
4 Stängel Dill
1 kleine Zwiebel
450g Fischfilet (ich hatte 100g Kabeljau und 350g Seelachs aus dem TK, aufgetaut)
100g Räucherlachs
1 TL Salz
Pfeffer, Muskat
15g Stärke
30g Paniermehl
70g Sahne
2 EL Öl

Im Thermomix
Petersilie und Dill abzupfen, in den Mixtopf geben und 5 Sek./Stufe 6 zerkleinern.
Zwiebel zugeben und 5 Sek./Stufe 5 zerkleinern.
Den Fisch grob zerteilen, zur Zwiebel-Kräutermischung geben und 20 Sek./Stufe 5 zerkleinern.
Salz, Pfeffer, Muskat, Stärke, Paniermehl und Sahne zufügen und weitere 20 Sek./Stufe 4 vermischen.


Ohne Thermomix

Petersilie und Dill abzupfen und fein hacken.
Zwiebel in feine Würfel schneiden.
Den Fisch grob zerteilen und portionsweise mit dem Blitzhacker zerkleinern oder sehr fein würfeln.
Kräuter, Zwiebel, Fischmasse mit Salz, Pfeffer, Muskat, Stärke, Paniermehl und Sahne vermischen.




Backofen auf 180°C Unter-/Oberhitze vorheizen.
Ein Backblech mit Backpapier belegen.
Öl in einer Pfanne erhitzen.
Das Frischbrät zu 12 Frikadellen formen und bei mittlerer Temperatur knusprig anbraten.
Danach die Frikadellen im Backofen 10 Minuten nachgaren lassen.

  • die Fischfrikadellen schmecken warm und kalt
  • wenn Ihr kleinere Frikadellchen formt, eignen sie sich auch gut als Fingerfood auf dem Buffet





Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen