3. Oktober 2016

Cannelés


Cannelés

So klein und so fein - aber mit ganz viel Geschmack



30-70 Stück. Je nach Größe der Form

1 Vanilleschote
500g Milch
50g Butter
150g Mehl
250g Zucker
2 Eigelb
75g Rum



Im Thermomix
Die Vanilleschote halbieren, das Vanillemark auskratzen.
Die Schote und das Mark zusammen mit Milch und Butter in den Mixtopf geben und 7 Min./100°C/Rückwärtslauf, Stufe 1 erhitzen.
Die Vanillemilch nun umfüllen und gut abkühlen lassen.
Die Vanilleschote entfernen.
Mehl, Zucker, die Eier und den Rum in den Mixtopf geben und 10 Sek./Stufe 6 vermischen.
Den TM dann auf 40 Sek./Stufe 4 einstellen und die kalte Milch langsam durch die Deckelöffnung zugeben.

Ohne Thermomix
Die Vanilleschote halbieren, das Vanillemark auskratzen.
Die Schote und das Mark zusammen mit Milch und Butter in einen Topf geben und einmal aufkochen.
Danach die Vanillemilch gut abkühlen lassen.
Die Vanilleschote entfernen.
Mehl, Zucker, die Eier und den Rum in eine Rührschüssel geben und vermischen.
Danach die kalte Vanillemilch in dünnem Strahl in den Teig rühren.

Nun muss der Teig 24 Stunden ruhen 😶
Den Backofen auf 200°C Unter-/Oberhitze vorheizen.
Die Canneléform mit dem (sehr flüssigen) Teig füllen und je nach Größe der Form 50-60 Minuten backen.
Die fertigen Cannelés sofort aus der Form lösen.

  • Canneléformen gibt es preiswert aus Silikon in verschiedenen Größen oder edel aus Kupfer
  • traditionell werden die Cannelés in Kupferformen gebacken, was sie noch schöner karamellisieren lässt
  • der Rum kann durch einige Tropfen Rumaroma in Orangensaft ersetzt werden
  • die Cannelés sind frisch gebacken am Besten, nach 3-4 Tagen werden sie knatschig





 *

Hinweis zu *Affiliatelink      Alle mit einem * versehenen Links in meinen Beiträgen, auf meinen Seiten oder auch in der Sidebar führen zu Amazon-Partnerlinks. Wenn Ihr über diesen Link etwas bestellt, erhalte ich eine kleine Provision. Für Euch ergeben sich dadurch keinerlei Nachteile und es ändert sich selbstverständlich auch nichts am Bestellvorgang.     

Kommentare:

  1. Hallo ist es normal das der Teig sehr flüssig ist ? Gruss A.Salzer

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo A. Salzer. Der Teig ist wirklich richtig flüssig und das ändert sich auch nach den 24 Stunden ruhen lassen nicht. Aber das soll so sein. Liebe Grüße, Betsy

      Löschen